Lübeck – Es ist angerichtet in der Regionalliga Nord. Am Samstag (Anpfiff 14 Uhr) gastiert der Hamburger SV II an der Lohmühle, misst sich mit den Grün-Weißen. Im Hinspiel in Hamburg behielten die „Rothosen“ mit 2:0 die Oberhand. Doch das ist Schnee von gestern. Nicht zuletzt der 4:2-Sieg des VfB Mitte der Woche in Jeddeloh hat bewiesen, dass die Lübecker durchaus konkurrenzfähig sind. Gespannt darf man allerdings sein, wer beim Erstplatzierten in Liga vier aufläuft? Auf jeden Fall soll das laut Informationen von HL-SPORTS eine andere Truppe sein, als jene, die in Eutin zuletzt mit 2:1 – ohne Bundesligaunterstützung – die Nase vorn hatte. Es könnte also sein, das ein Jatta oder auch Steinmann – alle spielten zuletzt in der 1. Bundesliga – an der Lohmühle auflaufen. Nicht zu Unrecht spricht Rolf Landerl so auch von einer „zu erwartenden Wundertüte“, nimmt es aber, wie es ist. „Wir können das ja nicht beeinflussen. Wenn der HSV meint, er muss gegen uns Nachrüsten, soll er das tun. Uns motiviert so etwas nur noch zusätzlich“, gibt sich der Coach des VfB kämpferisch.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -