Sven Tramm, Teamchef beim SV Todesfelde, weiß von keiner Entscheidung beim Thema Aufstieg. Foto: sr

Todesfelde – Der Tabellenführer aus Segeberg hat am Donnerstagabend eine durchaus überraschende – zumindest von der Höhe her – 2:6-Schlappe im Test hinnehmen müssen. Todesfeldes Teamchef Sven Tramm wollte nach der Niederlage gegen den TSV Altenholz dann auch nichts schönreden. „Das war absolut kein gutes Spiel von uns. Völlig zu Recht haben wir verloren. Wir haben sehr viel vermissen lassen, sind sehr enttäuscht und müssen darüber reden. Jetzt haben wir noch eine Woche Zeit bis zum Punktspielstart, haben noch viel vor.“

So geht es weiter mit Testpartien der Oberligisten:
Sonnabend 22. Februar:
TSV Pansdorf – VfB Lübeck II (14 Uhr)
Lohbrügge – SV Eichede (14 Uhr)
Sonntag 23. Februar:
Harksheide – SV Toddesfelde (14 Uhr)
Phönix Lübeck – Siebenbäumen (14 Uhr)

Anzeige
FB Datentechnik