Todesfelde – Der FC Dornbreite hat am Dienstagabend in der Oberliga sein Auswärtsspiel beim SV Todesfelde mit 2:0 (2:0) gewonnen. Die Lübecker stehen damit zum ersten Mal seit dem 5. Spieltag auf einem Nichtabstiegsplatz und überholten den PSV Neumünster mindestens bis zum Mittwochabend. Dann spielt der PSV gegen Schlusslicht TSV Wankendorf.

Der FCD ging nach Vorlage von Henning auf Teuber (23.) in Führung. Zehn Minuten später netzte Henning (33.) selbst ein, nutzte einen Abstauber zum 2:0-Pausenstand. Mit dem verdienten Vorsprung ging es in den zweiten Durchgang. Es blieb dabei und die Gäste schaukelten den Sieg über die Zeit.

Nach dem Spiel sagte Dornbreites Co-Trainer Sascha Strehlau zu HL-SPORTS: „Kampf und Leidenschaft haben heute den Erfolg gebracht.“

Am kommenden Samstag muss der FCD zum TSB Flensburg.