Eutin – Der Klassenerhalt für Eutin 08 in der Regionalliga Nord ist wieder in Sichtweite. Die Ostholsteiner besiegten am Samstagnachmittag am heimischen Waldeck vor 320 Zuschauern Tabellenschlusslicht Altona 93 mit 4:1 (0:0). Die Hamburger stehen damit als erster Absteiger fest. Die Gäste kamen verspätet in Eutin an, weil sie während der Anreise eine Bus-Panne hatten.

Die Eutiner bestimmten von Beginn an die Partie, zeigten, dass sie an ihre Mini-Chance glaubten. In Tore ummünzen konnten sie ihre Überlegenheit im ersten Durchgang nicht. Die gute Altoaner Defensive hielt stand. Das änderte sich nach dem Seitenwechsel, als Petrick (51.) sich im 93-Strafraum durchwühlte und die Führung erzielte. Rave (62.) erhöhte danach auf 2:0. Einen Zuckerpass von Meyer brachte Tobinski (69.) im Netz zum 3:0 unter. Danach nahmen die Hausherren den Ehrentreffer von Kunter (72.) hin, der aus Nahdistanz traf. Der eingewechselte Kaps (83.) machte danach aber alles klar und erzielte den 4:1-Endstand für Eutin 08.

Die Ostholsteiner bleiben auf dem vorletzten Rang, verkürzten aber vier Spieltage vor Saisonschluss den Abstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz auf acht Zähler.

Tore: 1:0 Petrick (51.), 2:0 Rave (62.), 3:0 Tobinski (69.), 3:1 Kunter (72.), 4:1 Kaps (83.)
Zuschauer: 320

So spielte Eutin: Benner, Achtenberg (55. Steinwarth), Rave (73. Hübner), Petrick Tobinski, Bork, Borchardt (65. Kaps), Ziehmer, Meyer, Glosch, Voß

Weitere Ergebnisse:
Hamburg II – Rehden 1:0
St. Pauli II – Oldenburg 3:1
Havelse – Wolfsburg II 3:1
Lüneburg – Hannover II 1:1
Eutin – Altona 4:1
Jeddeloh – Norderstedt 2:1
Drochtersen – Flensburg 0:2