Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – In den letzten Tagen hat sich beim VfB nichts Bahnbrechendes mehr ergeben, gab es keine Veränderungen im Kader. Dafür „schipperten“ Stürmer Stefan Richter, ebenso wie Linksverteidiger Andreas Gomig, in den Hafen der Ehe und heirateten ihre Angebeteten. So geht der Blick bei Grün-Weiß im Moment gen Trainingsauftakt, Richtung Montag (Start 18 Uhr) an der Lohmühle. Dort dürfen sich die Fans des Regionalligisten auf eine fast volle Kappel freuen.

Ein vertrautes Gesicht wird allerdings fehlen! Gemeint ist Dennis Wehrendt. Der allerdings hat einen triftigen Grund zu schwänzen. Denn ab dem 25. Juni (bis 2. Juli) ist der Abwehrrecke bei der Polizei-EM in Prag gefordert, will dort als einziger Vertreter aus Schleswig-Holstein zusammen mit seinen Mannschaftskameraden in der Tschechischen Republik für Furore im Trikot der deutschen Nationalmannschaft sorgen.

„Die EM ist schon eine tolle Sache für mich“, freut sich der 31-Jährige auf die Aufgabe, auch wenn der in den letzten Monaten beim VfB in die Kritik geratene, gebürtige Oldenburger dadurch den Auftakt des VfB in die Vorbereitung verpasst. „Das ist dem Verein ja bekannt. Ich bin bei der Polizei beschäftigt, muss in Prag teilnehmen.“ So wird Wehrendt später zu Grün-Weiß stoßen. „ Das wird Anfang Juli sein, wo ich dann wohl ins Trainingslager nach Malente nachreise.“