Rostock – Endlich ist es soweit! Der Ball rollt wieder in der 3. Liga. Die Liga steht wegen der hinzugekommenen Traditionsvereine vor einer spannenden Spielzeit. Eröffnet wird die neue Saison am Freitagabend im Eintracht Stadion an der Hamburger Straße in Braunschweig. Der Gastgeber trifft auf einen ebenfalls ehemaligen Zweitligisten, den Karlsruher SC.

Am Samstag kommt es dann bereits zu einer Begegnung klangvoller Namen. Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern empfängt im heimischen Fritz-Walter-Stadion am Betzenberg den Aufsteiger TSV 1860 München.

- Anzeige -

Der F.C. Hansa Rostock bekommt es am Sonntag in einem Ost-Derby auswärts mit einem weiteren Aufsteiger zu tun. Im Stadion der Freundschaft trifft die Kogge auf den FC Energie Cottbus. Unterstützung erhalten die Mannen von Trainer Pavel Dotchev von etwa 2.500 mitreisenden Hansa-Fans, die sich auch über eine wichtige Personalentscheidung freuen können. Innenverteidiger Julian Riedel (26) verlängerte seinen Vertrag vorzeitig um weitere zwei Jahre bis zum 30. Juni 2021.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Abgerundet wird der Spieltag dann von einem bei den Fans sehr unbeliebten Spiel. Hierbei geht es nicht um die teilnehmenden Mannschaften der Sportfreunde Lotte und des SV Meppen, sondern um die Tatsache, dass es sich hierbei um ein Montagsspiel handelt. Hier darf man gespannt sein, wie die Fans im Laufe der Saison reagieren, denn bis auf wenige Ausnahmen wird es an jedem Wochenende ein solches Montagsspiel geben.

1. Spieltag:

Eintracht Braunschweig – Karlsruher SC (Fr.)
VfR Aalen – SV Wehen Wiesbaden (Sa.)
VfL Osnabrück – FC Würzburger Kickers
1. FC Kaiserslautern – TSV 1860 München
FC Carl Zeiss Jena – SG Sonnenhof Großaspach
SC Fortuna Köln – SC Preußen Münster
FSV Zwickau – Hallescher FC
FC Energie Cottbus – F.C. Hansa Rostock (So.)
KFC Uerdingen 05 – SpVgg Unterhaching
VfL Sportfreunde Lotte – SV Meppen (Mo.)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.