Lübeck – Halbzeit bei der Vorstellung aller Teams zum VfB-Budenzauber, das am Samstag um 17.00 Uhr in der Hallensaison seinen winterlichen Höhepunkt finden wird. Mehr als 1.000 Zuschauer werden zu dem einzigartigen Turnier in der Hansehalle erwartet.

Grund genug für HL-SPORTS, alle teilnehmenden Mannschaften unter die Lupe zu nehmen. Infos über den Lüneburger SK, Anker Wismar und Strand 08 konnte man bereist bekommen. Der Heider SV beschert die Halbzeit, denn in den nächsten Tagen folgen die anderen vier Teams.

- Anzeige -

Der Heider SV gab in dieser Saison bereits seine Visitenkarte in Lübeck ab. Im Juli gastierte die Mannschaft von Trainer Thomas Möller auf der Lohmühle, verlor in der ersten Runde des Landespokals aber deutlich mit 0:4. Zwei Wochen später traf man sich in Heide zur offiziellen Saisoneröffnung wieder. Auch hier behielt der VfB die Oberhand und gewann mit 3:0.
    
Aktuell befindet sich der Heider SV auf dem zehnten Tabellenplatz der SH-Liga und hat dabei bislang noch ein Spiel weniger absolviert als der Großteil der Konkurrenz. Der Sprung ins Tabellenmittelfeld gelang durch einen in der Höhe sicherlich überraschenden 5:2-Erfolg über den Tabellenfünften TSV Altenholz kurz vor Weihnachten. Vor allem Mittelfeldmann André Ladendorf wusste dabei zu überzeugen und traf gleich drei Mal. Mit insgesamt nun sieben Treffern ist der 25-jährige gemeinsam mit Marvin Baese der beste Torschütze des kleinen HSV.

Ebenso in den beiden Spielen zuvor gegen Kropp (1:0) und in Meldorf (0:0) blieb Heide unbesiegt und kann somit auf eine Mini-Serie von drei ungeschlagenen Spielen in Folge verweisen. Somit hat sich der HSV, nachdem er über weite Teile der Saison engeren Kontakt zur Abstiegszone hatte als man es sich zu Saisonbeginn vorstellte, erstmals etwas Luft verschafft.

In der Winterpause gab es etwas Bewegung im Kader. Während Steffen Holm aufgrund anhaltender Verletzungssorgen zunächst einmal pausieren will, hat sich Sebastian Steglich der Husumer SV angeschlossen. Dennis Usedal und Sven Schmedemann sowie Thies Kalina gehören ebenfalls nicht mehr dem SH-Liga-Kader an. Aus der A-Jugend-Bundesligamannschaft von Holstein Kiel kam dagegen Torhüter Robin Carstens an die Westküste.

Trainer Thomas Möller sieht das VfB-Hallenturnier als „eine willkommene Abwechslung.“ Betont aber, dass das Kerngeschäft ganz klar draußen läge. „Ich bin kein großer Freund des Hallenfußballs. Futsal finde ich da schon sehr viel interessanter. Ich würde mich freuen, wenn man Futsal und Hallenfußball in den ersten zwei Jahren etwas mischt, damit sich alle daran gewöhnen können. Für das VfB-Hallenturnier wünsche ich mir einen verletzungsfreien Tag.“ Mit Spaß wolle man die Sache angehen. Der Heider SV reiste schon einen Tag vorher an um in einer Jugendherberge in Scharbeutz zu übernachten. Dort gibt es einen Mannschaftsabend.

Möller wird sein Amt aus gesundheitlichen Gründen zum Saisonende niederlegen. Dieses bestätigte er am vergangenen Samstag gegenüber HL-SPORTS.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Jetzt könnt ihr schon einmal tippen, wer am Ende das Preisgeld mit nach Hause nimmt. Hier geht es zur Umfrage.

Tickets für das Highlight der Wintersaison gibt es ab 4 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen und natürlich auf der Geschäftsstelle bei der Lohmühle (dienstags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr).

HL-SPORTS verlost für den letzten großen Herren-Budenzauber des aktuellen Winters noch bis Dienstag einschließlich 10 Freikarten. Hier geht es zur Verlosung.

Habt ihr schon unsere Facebook-Fanpage geliked? facebook.com/HLSportsNews

Am Dienstag bei HL-SPORTS: Eutin 08

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.