Lübeck – Mit dem VfR gastierte, auch wenn die Neumünsteraner in der Tabelle noch unter dem VfB II angesiedelt sind, am Samstag die „Mannschaft der Stunde" in der Hansestadt. In zuvor sechs Partien waren die Schwalestädter zuvor ungeschlagen geblieben in der Oberliga.

Im Gegensatz dazu fing sich der Lohmühlen-Nachwuchs zwei Niederlagen (0:4, 1:3) in Folge. Gegen den VfR allerdings konnte Grün-Weiß wieder zur alten Leistungsstärke zurückkehren, siegte nach 90 Minuten verdient im Heimspiel mit 3:2 (2:0) und sorgte für Zufriedenheit bei Serkan Rinal, für dessen Team Corvin Bock (23.), Furkan Kalfa (45.) und Jona Vogt (69.) eingenetzt hatten: „Schön, dass wir drei Punkte haben. Das war eine Steigerung zu den Vorwochen und gegen ein Team, das vorher sechsmal in Folge nicht verloren hat. Von den 90 Minuten waren vielleicht 50 bis 60 okay. Leider haben wir es uns zwischendurch aber auch immer wieder selbst schwer gemacht." 

- Anzeige -

14. Spieltag (27. bis 28. Oktober)

VfB Lübeck II – VfR Neumünster 3:2

TSV Schilksee – SC Weiche Flensburg 08 II 1:3

PSV Neumünster – TSB Flensburg 0:0

SV Todesfelde – SV Frisia 03 Risum-Lindholm 3:1

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Heider SV – TSV Lägerdorf  3:0

TSV Bordesholm – Eutin 08  3:3

NTSV Strand 08 – TSV Kropp 4:1

Inter Türksp. Kiel – SV Eichede (So., 15 Uhr)

Die anderen Clubs aus dieser Liga, die außerhalb Lübecks liegen, findest Du in dem jeweiligen Bereich im Menü/Startseite unter Ostholstein, Segeberg, Herzogtum Lauenburg oder Stormarn. Schau mal rein…

 

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.