Lübeck  – In den vergangenen Tagen hat sich einiges überschlagen an der Travemünder Allee. Die Wege von Coach Denny Skwiercynski und dem 1. FC Phönix Lübeck trennten sich. Als Nachfolger wurde am Flugplatz bereits Daniel Safadi präsentiert, der auch schon bei der 1:2-Niederlage am Sonnabend gegen den TSV Pansdorf an der Seitenlinie stand. Schade für den Neu-Coach und das Landesligateam der Adler. Das allerdings hatte vor Spielbeginn eine nette Aktion auf Lager, präsentierte vor dem Anpfiff der Begegnung im Mittelkreis stehend ein Spruchband mit der Aufschrift: „Danke Denny“.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
- Anzeige -