Rostock – Der 6. Spieltag führte den F.C. Hansa Rostock zum SV Meppen. Trainer Pavel Dotchev hatte eine Reaktion seiner Mannschaft auf die Pleite vom vergangenen Wochenende gefordert und die kam auch.

Bereits in der 8. Minute hatten die Gäste und die ungefähr 1.000 mitgereisten Fans das erste Mal Grund zum Jubeln. Einen Konter über Merveille Biankadi und Flanke von Cebio Soukou schloss Marco Königs erfolgreich ab. Nach einer längeren Phase mit wenigen Chancen erhöhte Lukas Scherff (Foto) mit einem Traumtor aus 20 Metern kurz vor der Pause auf 2:0.

- Anzeige -

Hansa kam mit viel Druck und Tempo in die zweite Halbzeit, hatte auch mehrere gute Chancen, die Führung auszubauen. Es dauerte aber bis zur 83. Minute, ehe die Partie endgültig entschieden war. Anton Donkor köpfte einen Freistoß von Stefan Wannenwetsch zum 3:0 in das Meppener Tor. Einen Schönheitsfehler gab es dann aber doch noch, in der Nachspielzeit wurde Kai Bülow angeschossen und sorgte unfreiwillig mit seinem Eigentor für den 3:1-Endstand.

Nach dem Sieg gegen Braunschweig – jetzt neuer Tabellenletzter – übernahm Unterhaching die Tabellenführung, Uerdingen ist nach dem Erfolg in Münster neuer Zweiter. Osnabrück rutschte nach dem Unentschieden in Halle auf Platz drei ab. München 1860 schlug bereits am Freitag Mitaufsteiger Energie Cottbus und kletterte auf den vierten Platz vor dem Halleschen FC.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige

6. Spieltag:

TSV 1860 München – FC Energie Cottbus 2:0
Hallescher FC – VfL Osnabrück 1:1
SC Preußen Münster – KFC Uerdingen 05 0:1
SV Meppen – F.C. Hansa Rostock 1:3
FC Würzburger Kickers – SV Wehen Wiesbaden 3:1
SpVgg Unterhaching – Eintracht Braunschweig 3:0
Karlsruher SC – VfL Sportfreunde Lotte 1:3
FSV Zwickau – 1. FC Kaiserslautern (So.)
SC Fortuna Köln – FC Carl Zeiss Jena
SG Sonnenhof Großaspach – VfR Aalen (Mo.)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.