Start in die Vorbereitung beim VfB Lübeck. Foto: Lobeca/Kaben

Lübeck – Am heutigen Abend ging es für den VfB Lübeck wieder los, startete der Regionalligist mit einem öffentlichen Training im Stadion an der Lohmühle in die Vorbereitung auf die Spielzeit 2022/2023. Das allerdings ohne den verletzten Angreifer Kimmo Hovi. Der Neuzugang hatte sich im letzten Auftritt für Viktoria Berlin im Landespokal einen Bruch des rechten Mittelfußes zugezogen, wird einige Wochen zwangspausieren. Da auch Cheftrainer Lukas Pfeiffer, ebenso Corona positiv wie Lasse Jetz, passen musste, leitete die erste Einheit, die mit einem Warm-Up startete und über technische Übungen mit einem (torlosen) Trainingsspiel endete, Co-Trainer Lars Hopp. Unterstützt wurde dieser durch Torwarttrainer Benjamin Loose und Gianluca Fraternali (Athletiktrainer).

Beschnuppern

Die rund 300 Zuschauer, einen Tag zuvor hatten sich nur 100 beim Auftakt des Hamburger SV eingefunden, richteten ihr Augenmerk natürlich auf die Neuen. Und von denen waren mit Tarik Gözüsirin (SV Lichtenberg 47), Florian Kirschke (SC Weiche Flensburg), Jannik Löhden (Fortuna Köln), Felix Drinkuth (Carl Zeiss Jena), Marius Hauptmann (FSV Zwickau), Noah Plume (TSV Havelse), Manuel Farrona Pulido (Preußen Münster), Fawaz Kassimou (U19 Hamburger SV), Mats Facklam (FC Teutonia 05), Niklas Kastenhofer (Hallescher FC) und Marvin Thiel gleich 11 Kicker zu sehen. Apropos Marvin Thiel: „Marv“ kehrte nach einem einjährigen Gastspiel bei Preußen Münster zurück in die „Wohnstube“ Lohmühle und wurde mit dem größten Applaus von den Fans bedacht.

- Anzeige -
Marvin Thiel, Rückkehrer beim VfB Lübeck, Trainingsstart. Foto: Lobeca/Kaben

Stimmen zum Auftakt

Sebastian Harms (Sportvorstand): „Wir haben einen guten Aufgalopp gehabt. Für die Jungs ist es ja so, wenn du vier Wochen kein Ball am Fuß hattest, dass du erst einmal wieder ein Gefühl bekommen musst. Insgesamt war das ein rundes Ding heute, das Wetter schön  und auch viele Zuschauer da.“

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tommy Grupe (Innenverteidiger): „Ich bin froh, dass es endlich wieder losgeht. Wir haben ja so viele neue Gesichter in der Mannschaft, da können wir jeden Tag in der Vorbereitung gebrauchen, um uns neben und auf dem Platz besser kennenzulernen. Das hat Spaß jedenfalls Spaß gemacht heute, war schon ein guter Anfang.“  

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.