Lübeck – Am zwölften Spieltag in der Frauen-Landesliga bat die SV Fortuna St. Jürgen beim TSV Zarpen aufgrund verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen um Verlegung der Partie, welche auch zustimmten. Fortuna und Zarpen konnten sich an diesem Wochenende erholen. Anders der ATSV. Zu Gast in Stockelsdorf ist die SV Fortuna Bösdorf. Erst in der 60. Minute war es dem Team von Freddy Grünsteidl in Führung zu gehen und diese über die Zeit zu bringen.

Zu Hause beim Ratzeburger SV dominierte dieser gegen die SG Eutin/Neustadt. Bereits in der ersten Halbzeit landete der Ball viermal im Tor der SG. In der 47. Minute schoss Ronja Sütel das 5:0, bevor Hannah Baalmann zum 6:0 und 7:0 traf.

- Anzeige -

Der TSV Pansdorf empfing den Eichholzer SV. Der ESV erkämpfte sich in den letzten Spieltagen einen Sieg nach dem anderen. An dieser Leistung anknüpfen wollte der Gast von der Guerickestrasse. Die Chance dazu ließ Pansdorf aber nicht und legte nach dem 1:0 in der zweiten Hälfte sofort nach bevor Eichholz den Anschlusstreffer erzielen konnte. Die Punkte blieben bei den Pansdorferinnen.

ATSV Stockelsdorf – SV Fortuna Bösdorf 1:0 (0:0)
Tore: 1:0 Nitz (60.)

TSV Pansdorf – Eichholzer SV 2:1 (1:0)
Tore: 1:0 Lehmann (36.), 2:0 Kautz (47.), 2:1 Sirotzki (71.)

Nils Scholtz (TSV Pansdorf): „Ein intensives, kampfbetontes Spiel, das von beiden Mannschaften mit viel Einsatz geführt wurde. Eichholz hat bis zuletzt alles versucht, den Ausgleich zu schießen. Das Spiel hätte daher auch unentschieden ausgehen können, letztendlich haben wir unsere Chancen besser genutzt. Eine Personalentscheidung steht bei uns jetzt leider fest. Nils Scholtz wird zum Saisonende aus familiären Gründen aufhören.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Marcel Ramm (Eichholzer SV): „In einem sehr robust geführten Spiel der Gastgeber sind wir nicht wie die letzten Spiele in unser Spiel gekommen. Zwei Standards besiegeln unsere Niederlage in Pansdorf, wobei wie die bessere Mannschaft waren. Es fehlte das Glück vor dem Tor.“

Ratzeburger SV – SG Eutin/Neustadt 7:0 (4:0)
Tore: 1:0 Howe (1.), 2:0 Munk (ET 5.), 3:0 Gerau (8.),4:0 Möller (15.), 5:0 Sütel (47.), 6:0, 7:0 Baalmann (60., 80.)

Matthias Maluche (Ratzeburger SV): „Wir haben heute ein gutes Spiel gemacht. Vor allem die ersten 20 Minuten waren wir wach und unser Gegner sehr überrascht. Wir haben nichts anbrennen lassen und unser Spiel gemacht. Ich bedanke mich für dieses faire Spiel und freue mich auf das Rückspiel.“

Die weiteren Partien in der Übersicht:
TSV Zarpen – Fortuna St. Jürgen – Ausfall
TSV Schönberg – SG KA-HU 0:2 (0:1:)
TSV Russee – SV Wahlstedt 3:2

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.