Lübeck – Seit Montag kann ein Haken hinter dem Wunschzettel von Rapid-Trainer Christian „Alu“ Arp gemacht werden.  Mit den erteilten Freigaben des 1. FC Phönix Lübeck für Timo Nippert und Tino Arp, sowie vom Lübecker SC für Dogan Karakurt sind nun alle Neuzugänge ab sofort spielberechtigt. Im vorwege hatten bereits Torwart Stefan Ponomarenko (TSV Kücknitz) und Niklas Hamer (Eichholzer SV) die Freigabe erhalten.

Vater Arp sagt bei HL-SPORTS: „Natürlich freue ich mich sehr, dass wir dieses Thema jetzt endlich abhaken können. Man konnte ja viel lesen und hat die dollsten Geschichten gehört, da habe ich zu einigen Sachen meine eigene Meinung und kann mir da sehr gut ein Bild von machen. Früher war alles besser mit den Spielern, aber halt auch mit einigen Vereinen. Ich weise daraufhin, dass dieses explizit meine eigene Meinung ist… Ein Dank geht an dieser Stelle an Martin Armbruster, dass er dabei so emsig am Ball blieb und das möglich gemacht hat. Die Neuzugänge haben alle das eine oder andere Mal bereits in der Halle für Rapid agiert, fühlen sich wohl und ich denke, dass sie unsere Mannschaft nochmal aufwerten. Gerade Stefan als weiterer Torwart war sehr wichtig für uns. Wir wollten einen in der Breite stärkeren Kader haben und gehen nun mit 23 Spielern in die Rückrunde. Der Hallenspaß ist seit Sonntag nun passé, in der Vorbereitung geht es für alle, ob alt oder neu, bei null los. Ich hoffe es drängen sich möglichst viele Spieler auf, damit Barto und ich größtmögliche Probleme bei der Aufstellung bekommen werden.“