Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Oliva/Spanien – Der FC St. Pauli hat sein zweites Testspiel im spanischen Trainingslager gewonnen. 3:2 (1:1) hieß es nach 120 Minuten gegen den Drittligisten SV Wehen Wiesbaden. Luca Zander und Philipp Ziereis verletzten sich dabei. „Luca hat was am Sprunggelenk abbekommen, das schätze ich nicht so schlimm ein. Bei Ziere können wir es noch nicht einschätzen, er wurde zur MRT-Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Das könnte was Schlimmeres sein“, sagte Trainer Markus Kauczinski. Zum Spiel zog er folgendes Fazit: „Wir hatten gute Phasen und haben geführt. Gerade zu Beginn der zweiten Halbzeit haben wir aber Chancen zugelassen und das Spiel aus der Hand gegeben. Im letzten Viertel haben wir noch mal angezogen und versucht, den Siegtreffer zu erzielen, obwohl alle nach der langen Zeit auf dem Platz müde waren. Mit dem knappen Sieg können wir am Ende ganz gut leben.“

St. Pauli in der 1. Halbzeit: Himmelmann – Zander, Ziereis (42. Carstens), Avevor, Buballa – Sahin, Knoll, Buchtmann, Sobota – Diamantakos, Meier

2. Halbzeit: Brodersen – Zander (71. Hornschuh), Koglin (91. Zehir), Carstens, Kalla – Neudecker (91. Coordes / 107. Neudecker), Flum, Dudziak, Becker – Allagui, Diamantakos (77. Schneider)

Tore: 1:0 Zander (14.), 1:1 Schäffler (31.), 2:1 Meier (47.), 2:2 Brandstetter (101.), 3:2 Allagui (119., FE)