Hamburg – Mit einem Sieg am Dienstag bei Darmstadt 98 (Anpfiff 20.30 Uhr) wäre der FC St. Pauli neuer Tabellenführer der 2. Bundesliga. Die Konkurrenz aus Köln (36 Punkte) und der HSV (37) spielen erst nach den Kiezkickern. Das Hinspiel gewann man nach Torebn von Richard Neudecker und Christopher Buchtmann mit 2:0. Das möchten die Hamburger nun am liebsten wiederholen. Trainer Markus Kauczinski sagt vor dem Spiel: „Die Jungs sind heiß und haben Bock, wieder um Punkte zu spielen. Auch wenn die Pause nicht sehr lang war, freut man sich auf die ‚richtigen‘ Spiele. Luca Zander war unter der Woche krank, ist aber rechtzeitig fit geworden. Christopher Avevor hatte im Test gegen den KFC Uerdingen einen Schlag auf sein Knie bekommen und danach etwas kürzertreten müssen. Auch das ist mittlerweile wieder in Ordnung und so steht seinem Einsatz nichts im Wege. Es macht Spaß und ist ein gutes Gefühl, dass wir da oben mitmischen. Es spielt für Dienstag aber keine Rolle. Was nun passiert, wird man sehen. Andere Teams haben aufgerüstet. Egal ob oben oder unten. Es wird richtig heiß und eng. Dabei bleibt es aber wichtig, dass wir unser Ding machen und unseren Fußball spielen. Und nichts anderes tun wir.“

19. Spieltag:
Bochum – Duisburg (Di.)
Darmstadt – St. Pauli
Fürth – Ingolstadt
Magdeburg – Aue
Regensburg – Paderborn (Mi.)
Hamburg – Sandhausen
Heidenheim – Kiel
Dresden – Bielefeld
Berlin – Köln (Do.)

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

""