Darmstadt – Ausgerechnet ein gebürtiger Hamburger riss den FC St. Pauli aus dem Traum um die Tabellenführung in der 2. Bundesliga. Die Kiezkicker verloren bei Darmstadt 98 mit 1:2 (1:0) am Dienstag.

Die ersten 20 Minuten war von Feuer nach der Winterpause nicht viel bei beiden Teams zu sehen. Nur eine Verletzung von Dudziak (17.), der unglücklich auftrat, weckte die Zuschauer bis dahin auf. Die Darmstädter aktiver und mit der ersten Chance, die Dursun (22.) per Kopfball vergab. Eine Minute war es wieder der gebürtige Hamburger (groß geworden im Stadtteil Billstedt) erneut. Holland (26.) prüfte Himmelmann im Pauli-Kasten, dessen Abwehr bei Stark landete, doch auch er scheiterte. Die Gastgeber besser, dafür schossen die Kiezkicker das Tor. Miyaichi (37.) köpfte nach Moeller-Daehlis Flanke zur Führung. Kurz vor der Pause traf Diamantakos (44.) noch den Pfosten.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Hamburger den besseren Start. Wieder war es Diamantakos (46.), der alleine auf 98-Keeper Fernandes zulief und diesen tunneln wollte – und scheiterte. Alle guten Dinge waren drei und der Grieche verpasste auch die nächste Möglichkeit auf das 2:0 in der 54. Minute. Darmstadt wurde stärker und belohnte sich in den Schlussminuten. Heller (81.) überwand die Abwehr und glich für die Lilien aus. Sechs Minuten vor dem Ende sollte St. Paulis Neuzugang Meier für Druck nach vorne sorgen. Das gelang nicht. Stattdessen trafen die Hausherren noch einmal. Nachdem Dursun schon im ersten Durchgang die Chance auf ein Tor hatte, nutzte er die letzte Szene der Partie und hämmerte das Leder in der 89. Minute zum 2:1-Sieg ins Netz der Paulianer.

Statistik:
Darmstadt 98 – FC St. Pauli 2:1 (0:1)
Tore: 0:1 Miyaichi (37.), 1:1 Heller (81.), 1:2 Dursun (89.)
Zuschauer: 11.400

Darmstadt: Heuer Fernandes, Rieder (84. Herrmann), Franke, Höhn, Holland, Palsson (69. Bertram), Stark, Heller, Mehlem, Jones (80. Platte),  Dursun

St. Pauli: Himmelmann, Zander, Carstens, Avevor, Buballa, Knoll, Dudziak, Miyaichi (59. Sobota), Buchtmann (75. Flum), Moeller Daehli, Diamantakos (84. Meier)

19. Spieltag:
Bochum – Duisburg 2:1
Darmstadt – St. Pauli 2:1
Fürth – Ingolstadt 0:1
Magdeburg – Aue 1:0
Regensburg – Paderborn (Mi.)
Hamburg – Sandhausen
Heidenheim – Kiel
Dresden – Bielefeld
Berlin – Köln (Do.)

""