Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Im Test gegen den Verbandsligisten FC Mecklenburg Schwerin ging das Team von Trainer Rolf Landerl mit der notwendigen Ernsthaftigkeit ans Werk und am Ende stand ein 7:2 (5:1) für den VfB Lübeck. Obwohl der Transfer noch nicht vollzogen, wirkte auch Dongsu Kim mit.

Bereits nach einer Viertelstunde war die Fahrtrichtung an diesem Abend klar: Cemal Sezer (Foto) hatte mit einem Hattrick (11./12./15.) den ersten Testspielsieg in der diesjährigen Vorbereitung eingeläutet. Lerom Shalom bereitete das erste, Dennis Hoins und Patrick Hobsch das zweite Tor vor. Den Assistpunkt zum dritten Sezer-Treffer verdiente sich Nico Löffler.

Dongsu Kim leitete mit einem Diagonalpass Tor Nummer vier ein, diesmal vollstreckte Hoins (27.). Auf Arslans fünften Treffer nach einer halben Stunde Spielzeit konterte der Verbandsligist zum 1:5-Ehrentreffer (43.).

Nach dem Seitenwechsel erhöhten Deichmann (51.) und Richter zunächst (72.), Mecklenburgs Jakob Ewert (82.) stellte schließlich den 2:7-Endstand aus Sicht des Verbandsligisten her.

Die nächsten Testspiele stehen für die Grün-Weißen im Trainingslager an. Am 5. Februar geht es gegen den FC Homburg (Anstoß 15 Uhr), zwei Tage später, am 7. Februar, gegen Cadiz B (16 Uhr).

So spielte der VfB (1. Halbzeit): ‪Tittel – Kim, Bombek, Arslan, Sezer, Thiel, Shalom, Grupe, Löffler, Hoins, Hobsch.

So spielte der VfB (2. Halbzeit): Schuchardt – Weißmann, Bombek, Mende, Deichmann, Richter, Shalom, Halke, Matovina, Parduhn, Will.

Schiedsrichter: Max Rosenthal

Tore: 1:0 Sezer (11.), 2:0 Sezer (12.), 3:0 Sezer (15.), 4:0 Hoins (27.), 5:0 Arslan (30.), 5:1 Henschke (43.), 6:1 Deichmann (51.), 7:1 Richter (72.), 7:2 Ewert (82.)