Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Bis auf den Ausfall des Eichholzer SV (zu wenig Spieler an Deck), gab es für die Lübecker Verbandsligisten am vergangenen Wochenende einiges zu bewältigen. Am Ende setzte sich nur der TSV Schlutup im Test gegen den VfL Vorwerk durch, siegte 6:5 (2:1). Schillmann erzielte dabei drei Tore. Das war es dann aber auch schon mit dem positiven Rückblick. Für den SC Rapid gab es eine 1:4 (1:0)-Niederlage beim SC Buntekuh. Eintracht Groß Grönau hatte beim 0:5 (0:4) gegen den Oberliga-Anwärter Preußen Reinfeld das Nachsehen. Phönix II verlor ebenfalls – 2:3 gegen den ATSV Stockelsdorf. „Ein Spiel zweier ersatzgeschwächter Teams in dem Stodo den Sieg einfach mehr wollte als wir. Gerade in der ersten Halbzeit hatte das Spiel kaum etwas mit Fußball zu tun, aber naja. Die Jungs haben sich bewegt und am Montag geht es dann auch schon mit Training weiter, sodass wir die Fehler aufarbeiten können“, sagte Phönix-Coach Gabriel Lopes bei HL-SPORTS.

Ergebnisse:
SV Todesfelde II – SV Rickling 0:4
Eintracht Groß Grönau – Preußen Reinfeld 0:5
SC Buntekuh – SC Rapid 4:1
TSV Travemünde – SSV Pölitz ausgefallen
Sereetzer SV – FC Dornbreite 0:1
Eichholzer SV – NTSV Strand 08 ausgefallen
Büchen-Siebeneichener SV – VfR Todendorf 0:1
TSV Schlutup – VfL Vorwerk 6:5
1.FC Phönix II – ATSV Stockelsdorf 2:3
VfL Tremsbüttel – Wandsetal 3:1

Termine:
TSV Neustadt – SG Sarau/Bosau (Di., 19.30 Uhr)
TuS Hoisdorf – SSV Pölitz (20 Uhr)
Eichholzer SV – Fortuna St. Jürgen (Do., 19.30 Uhr)
Sereetzer SV – SC Rönau (20 Uhr)