Anzeige

Lübeck – Die ersten Nachholspiele in der Frauen-Landesliga starten am Sonntag. An der Guerickestrasse empfängt der Eichholzer SV die SG Eutin/Neustadt. Motiviert möchte das Team von Marcel Ramm die drei Punkte daheim behalten. Das Derby am Kalkbrenner findet zwischen der Fortuna St. Jürgen sowie dem TSV Pansdorf statt. Beide Teams wollen die Punkte für sich beanspruchen. Zur SG KA-HU muss der ATSV Stockelsdorf.

Eichholzer SV – SG Eutin/Neustadt, So., 12 Uhr
Marcel Ramm (Eichholzer SV): „Am Sonntag starten wir wieder in die Liga und empfangen zuhause die Mannschaft von der SG Eutin/Neustadt. Die Mannschaft hat in der Vorbereitung Vollgas gegeben und freut sich auf Sonntag ,wenn es wieder losgeht. Wir werden alles geben, um die Punkte in Eichholz zu behalten.“

Fortuna St. Jürgen – TSV Pansdorf, 14.30 Uhr
Stefan Scheel (Fortuna St. Jürgen): „Am Sonntag erwarten wir zum Nachholspiel den TSV Pansdorf  bei uns am Kalkbrenner. Nach einer kurzen aber guten Vorbereitung wollen wir erfolgreich in 2019 starten.“

Nils Scholtz (TSV Pansdorf): „Wir freuen uns, dass es endlich wieder los geht. Das wird Sonntag ein hartes Stück Arbeit.“

Die Partien in der Übersicht
SG KA-HU – ATSV Stockelsdorf, So., 12 Uhr
SV Fortuna Bösdorf – TSV Russee, 14 Uhr