Anzeige

Lübeck – Maulwurf-Affären, allgemein nicht unbedingt optimale Platzverhältnisse im Dunstkreis des Stadions an der Lohmühle. Damit müssen sich von Nachwuchs bis zur Regionalligamannschaft alle beim VfB Lübeck arrangieren. Und tun das auch. Während in Liga vier im Stadion gekickt wird, viele Teams auch auf dem Kunstrasen aktiv sind, stand für die Reservemannschaft um Serkan Rinal allerdings bei Oberliga-Auftritten nur der Naturrasen hinter dem Gästeblock zur Verfügung. Optimal ist anders! So war man beim Oberliga-Aufsteiger dankbar, dass auch der Buniamshof genutzt werden konnte. In der Hinrunde wurde dort unter anderem gegen den NTSV Strand 08, den Heider SV oder Inter Türkspor gespielt. Schön für das Rinal-Team: Auch in der Restrunde – das bereits beim Start am 2. März gegen den SC Weiche Flensburg 08 – gibt es eine Fortsetzung. Wie durchsickerte, könnten bis auf die letzten beiden Heimauftritte auch alle anderen Begegnungen in der höchsten schleswig-holsteinischen Spielklasse dort ausgetragen werden.

Anzeige