Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Der zum Saisonende auslaufende Vertrag von Yannick Deichmann (Foto) hat sich per Option um ein weiteres Jahr beim VfB Lübeck verlängert. Der 24-jährige Mittelfeldspieler erreichte am vergangenen Wochenende gegen Eintracht Norderstedt eine im Vertrag festgelegte Mindestanzahl an Pflichtspielen, die eine automatische Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr zur Folge hatten.

„Yannick hat sich diese Verlängerung durch seine konstanten Leistungen mehr als verdient“, so Sportdirektor Stefan Schnoor. „Er ist sowohl sportlich als auch von der Erfahrung und Mentalität her ein sehr wichtiger Spieler für den VfB Lübeck. Wir freuen uns, dass wir mit ihm in der kommenden Saison zusammen die gesteckten Ziele angehen können.“

Der gebürtige Hamburger spielte in seiner Karriere bereits für den FC St. Pauli, Hamburger SV und Borussia Dortmund, ehe er im Sommer 2017 vom Drittligisten VfR Aalen an die Lohmühle wechselte. Seither absolvierte er 58 Pflichtspiele und erzielte sechs Tore.

„Ich freue mich sehr, vor diesen Fans und für den Verein ein weiteres Jahr spielen zu dürfen. Ich bin glücklich, ein Teil dieses immer fortschreitenden Prozesses zu sein und sehr motiviert, die gemeinsam gesteckten Ziele anzugehen“, sagt Deichmann.