Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Rostock – Am Sonntag steht für den F.C. Hansa Rostock ein besonderes Auswärtsspiel auf dem Programm. Im Stadion an der Grünwalder Straße kommt es mit der Begegnung beim TSV 1860 München zu einem Aufeinandertreffen zweier Traditionsvereine. Hansa-Trainer Jens Härtel freut sich schon auf die zu erwartende Stimmung bei einem solchen Spiel. 1.500 Fans begleiten die Kogge nach München und werden sicherlich ihren Teil dazu beitragen. Aus dem Vollen schöpfen kann Härtel beim Kader nicht, denn Guillaume Cros, Willi Evseev, Jonas Hildebrandt und Del-Angelo Williams stehen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Beim 2:2 im Hinspiel trafen Marco Königs und Pascal Breier. Jetzt gilt es, auch im Rückspiel zur Treffsicherheit zurück zu finden und Chancen konsequent zu nutzen.

Tabellenführer Osnabrück verlor das Spitzenspiel bei Verfolger KSC, der dadurch den Rückstand auf drei Punkte verkürzte. Der Hallesche FC schoss den KFC Uerdingen ab und rückte auf Platz 3 vor. Wehen Wiesbaden kam in Meppen nur zu einem Unentschieden und rutschte auf Platz 4 ab.

26. Spieltag:

Hallescher FC – KFC Uerdingen 4:0
SC Preußen Münster – VfR Aalen 4:0
Karlsruher SC – VfL Osnabrück 2:1
FSV Zwickau – VfL Sportfreunde Lotte 0:2
SC Fortuna Köln – 1. FC Kaiserslautern 2:2
SV Meppen – SV Wehen Wiesbaden 1:1
SG Sonnenhof Großaspach – FC Energie Cottbus 0:0
TSV 1860 München – F.C. Hansa Rostock (So.)
FC Carl Zeiss Jena – Eintracht Braunschweig
FC Würzburger Kickers – SpVgg Unterhaching (Mo.)