Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Hamburg – Der 0:4-Pleite im Stadt-Derby gegen den Hamburger SV in der Vorwoche folgte eine weitere Klatsche mit dem gleichen Resultat für den FC St. Pauli beim SV Sandhausen. Nicht nur das scheint den Club aktuell aus dem Rennen um den Aufstieg zu werfen. Anhänger der Braun-Weißen sorgten nicht nur gegen den HSV fast für einen Spielabbruch, sondern fielen auf der Heimreise mit der Bahn erneut aus dem Rahmen. Die MOPO berichtet, dass es während der Zugfahrt zu Zwischenfällen gekommen sein soll. „Mehrfach seien die Anhänger aus Hamburg angeblich via Durchsage gemahnt worden, dass das Rauchen im Zug verboten sei, Drogenkonsum überraschenderweise auch. In der letzten Version gab es dann wohl auch die klare Ansage, dass alle St. Pauli-Fans aus dem Zug fliegen würden, wenn das nicht aufhöre“, schreibt die Hamburger Tageszeitung. Dazu soll es polizeiliche Ermittlungen gegeben haben.