Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – In der Frauen-Landesliga konnten viele Partien aufgrund des nicht bespielbaren Rasenplatzes stattfinden und fielen daher aus. Als Lübecker Team kickte Fortuna St. Jürgen bei der SG KA-HU auf dem Kunstrasen. Kurz vor der Halbzeitpause netzte der Gastgeber ein. Ein Eigentor  brachte den Ausgleich. Kurz vor dem Ende der zweiten Halbzeit ging die SG KA-HU in Führung. Ein Eigentor von Fortuna baute die Führung des Gastgebers aus bevor auch das Team von Stefan Scheel netzte. Mit der 2:3-Niederlage ging es für die Fortuna wieder nach Lübeck.

SG KA-HU – Fortuna St. Jürgen, 3:2 (1:0)
Tore: 1:0 Scheffler (45.), 1:1 Hübner (54.), 2:1 Scheibner (90.), 3:1 Nitz (90.), 3:2 Tanzer (90.)

Stefan Scheel (Fortuna St. Jürgen): „Ein Spiel, das man nicht mehr aus der Hand geben darf. Spielerisch eines der besten Spiele meiner Mannschaft, bei dem wir trotzdem in der Nachspielzeit noch hart bestraft wurden. Kaltenkirchen hatte kaum klare Torchancen, konnten aber kurz vor der Pause in Führung gehen. In der zweiten Hälfte erspielten wir uns weiterhin gute Torchancen und konnten den verdienten Ausgleich erzielen. In der 90. Minute gelang uns auch noch die hochverdiente 2:1 Führung. Nachdem der Schiedsrichter zwei Minuten Nachspielzeit anzeigt hatte, konnte Kaltenkirchen nach einer Ecke ausgleichen. Allerdings war das nicht genug: der Schiedsrichter verlängerte kurzerhand die Nachspielzeit bis zur 96. Minute und wir trafen in der letzten Sekunde unglücklich ins eigene Tor. Nach dieser starken Leistung tut eine so bittere Niederlage besonders weh.“

Die weiteren Partien in der Übersicht
SV Fortuna Bösdorf – TSV Pansdorf, Ausfall
TSV Schönberg – ATSV Stockelsdorf, Ausfall
TSV Russee – Ratzeburger SV, Ausfall
SV Wahlstedt – TSV Zarpen, 1.2 (1:0)