Anzeige

Rostock – Der F.C. Hansa Rostock begibt sich mal wieder auf eine lange Reise. Am 30. Spieltag geht es zum Karlsruher SC. Nicht dabei sein werden Julian Riedel (Gelb-Sperre), Cebio Soukou (Länderspielreise Benin), Kai Bülow, Pascal Breier und Vladimir Rankovic, die verletzungsbedingt fehlen. Dadurch ergibt sich der reisende Kader von alleine. Dafür werden sich aber schätzungsweise 1.200 Hansa-Fans mit auf den Weg ins Wildparkstadion machen und ihre Mannschaft unterstützen. Das Trainer-Gespann wird sich vor allem Gedanken machen müssen, wie die Torjäger Marvin Pourie (15 Tore) und Anton Fink (12) ausgeschaltet werden können. Es wird wieder auf eine starke Mannschaftsleistung hinaus laufen, denn Hansa will nicht als Punktelieferant auftreten und wenn möglich selber punkten.

Tabellenführer Osnabrück hat mit dem Auswärtsspiel in Kaiserslautern eine schwere Aufgabe vor sich. Das Spitzenspiel aber findet in Halle statt. Der HFC empfängt im Kampf um Platz 3 den punktgleichen SV Wehen Wiesbaden.

30. Spieltag:

SC Fortuna Köln – VfR Aalen 1:1
FC Carl Zeiss Jena – KFC Uerdingen (Sa.)
TSV 1860 München – SV Meppen
SG Sonnenhof Großaspach – FC Würzburger Kickers
SC Preußen Münster – SpVgg Unterhaching
Hallescher FC – SV Wehen Wiesbaden
Karlsruher SC – F.C. Hansa Rostock
1. FC Kaiserslautern – VfL Osnabrück (So.)
VfL Sportfreunde Lotte – Eintracht Braunschweig
FSV Zwickau – FC Energie Cottbus (Mo.)

Anzeige