Lübeck – Surprise, surprise! Einige Überraschungen bot der 22. Spieltag der Verbandsliga Süd am vergangenen Wochenende.

Besonders überrascht war in Groß Grönau wohl nur die Mannschaft des Gastgebers auf dem Feld. Nach einer komfortablen Pausenführung hätten die Lauenburger die sicheren Punkte fast noch abgegeben. Die Gastgeber ließen nach und Gegner TSV Schlutup drehte auf. Am Ende blieben die Gäste aber doch ohne Punkterfolg. Ein verschossener Elfmeter in der 92. Minute durch Grönaus Rackwitz passte da ins Bild. Nur die Bank warnte schon im Vorfeld der Partie. Gehört hat es wohl keiner…

Richtig klasse machte es der SC Rapid bei der heimstarken Todesfelder Reserve. Nach dem Abpfiff freuten sich die Lübecker über einen klaren 3:0-Erfolg und kletterten in der Tabelle auf Rang acht.

Enttäuscht war man beim 1. FC Phönix II, der in Tremsbüttel den positiven Trend nicht fortsetzte. 0:3 war am Ende doch deutlich. Ebenso ist man in Eichholz ratlos. Im Jahr 2019 gab es für die Jungs von der Guerickestraße noch keinen einzigen Punkt. Trainer Wenchel war bedient und fordert nun zwei Siege aus den nächsten beiden Partien.

Statistiken und Stimmen zum Spieltag:

Eintracht Groß Grönau – TSV Schlutup 3:2 (3:0)
Tore: 1:0 Beyer (35.), 2:0 Pabst (41.), 3:0 Langhans (45.), 3:1 Stellmacher (55.), 3:2 Meier (65.)
Dennis Keske (Grönau): „Wie erwartet, war es ein hartes Stück Arbeit am Wochenende. Insbesondere zu Beginn des Spiels hätten wir uns nicht beschweren können, wenn wir in Rückstand geraten wären. Nach zwei Standardsituation und einem Fehler von Schlutup konnten wir dann doch eine komfortable Führung herausspielen und hatten auch die Möglichkeit auf 4:0 nachzulegen. Dennoch kam es wie es kommen musste. Die Mannschaft schaltete einige Gänge runter und hörte komplett auf Fußball zu spielen. Trotz aller mahnender Worte waren wir in der zweiten Halbzeit nur noch behäbig und arrogant und können uns am Ende bei unserem Torhüter bedanken, dass wir hier drei Punkte mitnehmen können. Den Punkt hätte Schlutup auf Grund der Leistung in Halbzeit 2 durchaus verdient. Positiv ist für uns, dass wir die Punkte nicht wie in der Vergangenheit abgegeben haben, sondern diese behalten haben. Über die Art und Weise werden wir unter der Woche sprechen, um nicht am kommenden Wochenende gegen Oldesloe ähnliche Fehler zu machen.“

Yogi Boller (Schlutup): „Mit dem letzten Aufgebot ging es nach Grönau und zur Halbzeit lag meine Mannschaft einmal wieder durch unnötige Fehler zurück. Was die Truppe in der zweiten Halbzeit gezeigt hat, davor ziehe ich meinen Hut. Leider hat es trotz guter Möglichkeiten nicht zu einem Punktgewinn gereicht. Nun richten sich die Augen auf das Derby gegen Eichholz.“

SV Todesfelde II – SC Rapid 0:3 (0:0)
Tore: 0:1 Arp (50.), 0:2 Skordos (56.), 0:3 Hamer (88.)
Bartek Sznabel (Rapid): „Wir waren von der ersten Minute an präsent, haben die Zweikämpfe angenommen und als Mannschaft sehr gut funktioniert, was uns als Trainerteam sehr stolz macht. Es war ein auch in der Höhe verdienter Sieg, denn wir ließen bis auf zwei, drei Szenen nichts zu. Heute werden wir den Sieg noch genießen und ab morgen fokussieren wir uns dann auf das nächste schwere Spiel.“

VfL Tramebüttel – 1. FC Phönix II 3:0 (2:0)
Tore: 1:0 Gaycken (4.), 2:0 Fahrenkroog (15.), 3:0 Hecker (87.)
Gabriel Lopes (Phönix): „Verdiente Niederlage gegen einen Gegner, der diesen Sieg einfach mehr wollte als wir. Wir haben zu keinem Zeitpunkt der Partie so richtig ins Spiel gefunden und nichts der letzten Wochen umgesetzt. Glückwunsch an Tremsbüttel und weiterhin viel Erfolg.“

Eichholzer SV – Sereetzer SV 2:3 (1:2)
Tore: 0:1 Sindi (13.), 02 Ibragimov (33.), 1:2 Warnemünde (38.), 1:3 Potrykus (65.), 2:3 Gerlach (84.)
Sebastian Wenchel (Eichholz): „Unterm Strich steht ein 2:3 für unsere Farben. Anscheinend haben wir immer noch nicht genug getan, um das nötige Glück zu haben. Ist echt schon bitter. Fakt ist, dass wir jetzt drei von drei Spielen verloren haben und jetzt zum Siegen verdammt sind! Zwei Endspiele gegen Schlutup und Oldesloe stehen an, dort müssen wir sechs Punkte holen! Da gibt es keine Alternative.“

Weitere Spiele:
SG Sarau/Bosau – SSV Güster 4:0
Büchen-Siebeneichener SV – VfL Oldesloe 4:0
Breitenfelder SV – SSV Pölitz 3:1
Spielfrei Hagen Ahrensburg

Hier geht es zur Tabelle.

Die anderen Clubs aus dieser Liga, die außerhalb Lübecks liegen, findest Du in dem jeweiligen Bereich im Menü/Startseite unter Ostholstein, Segeberg, Herzogtum Lauenburg oder Stormarn. Schau mal rein…