Lübeck – Am vergangenen Wochenende eröffneten zwei Ligafavoriten den 23. Spieltag mit der Partie in Stockelsdorf. In einem kämpferischen Spiel trennten sich der ATSV und der SV Hamberge am Ende in einem 1:1-Unentschieden. Während der ATSV oben dran bleibt, findet sich der SV Hamberge auf dem fünften Tabellenplatz wieder. In der zweiten Partie am Sonnabend fügte der TSV Pansdorf II dem SC Rönnau in der Nachspielzeit die späte vierte Niederlage der Saison zu. Der FC Dornbreite II holte sich im weiteren Verlauf des Tages die zweite hohe Niederlage ab. Bereits am 22. Spieltag verlor die Mannschaft vom Steinrader Damm gegen Olympia mit 0:9; auch am vergangenen Sonnabend war gegen die Mannschaft aus Ahrensbök kein Kraut gewachsen und neun Mal musste FCD-Torwart Karlberg hinter sich greifen. Ebenfalls hoch verloren hat wieder Rot-Weiß Moisling. Mit vierzehn Gegentreffern mussten sich die Moislinger dem Kronsforder SV geschlagen geben. Die Mannschaft von Trainer Mustafa Karagül steht unverändert im roten Bereich. Die Luft wird langsam dünn und der Abstieg droht nicht mehr abwendbar zu sein. Im Spiel am Kalkbrenner trennten sich Fortuna und Olympia mit einem spannenden 3:3-Unentschieden. Dreimal ging Fortuna in Führung und dreimal glich Olympia jeweils kurz danach aus. TuS Lübeck holt zeitgleich im Marlistadion den späten Sieg über den Türkischen SV, während der TSV Kücknitz die vierte Niederlage in Folge einstecken musste. Viktoria 08 hingegen verfolgt in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen den Aufwärtstrend. Mit zwei Siegen und einem 0:0 gegen den Tabellenzweiten Buntekuh, sammelt Viktoria weiterhin fleißig die Punkte im Abstiegskampf.

Vergangene Spiele im Überblick

ATSV Stockelsdorf – SV Hamberge 1:1 (0:0)
Tore: 0:1 Bechler (61.), 1:1 Schönborn (FE 67.)

Robert Balazs (ATSV): „In einem über weite Strecken sehr ausgeglichenem Spiel, hatten wir gerade in der ersten Halbzeit doch die klareren Möglichkeiten. Leider konnten wir diese nicht für uns nutzen. In einem sehr intensiven und kampfbetonten Spiel geht unterm Strich das Unentschieden auch in Ordnung.“

TSV Pansdorf II – SC Rönnau 2:1 (0:1)
Tore: 0:1 Keinz (7.), 1:1 Rothbrust (81.), 2:1 Manthe (93.)

FC Dornbreite II – MTV Ahrensbök 0:9 (0:2)
Tore: 0:1 Kunkel (35.), 0:2 F. Anders (FE. 38.), 0:3 F. Anders (49.), 0:4 F. Anders (50.), 0:5 Bernier (65.), 0:6 Heinrich (70.), 0:7 August (70.), 0:8 F. Anders (80.), 0:9 F. Anders (87.)

Hakan Temnur (FCDII): „Geschenke, Geschenke. Wir bringen uns selber in Bedrängnis. Wir spielen gut mit, bekommen unsere Möglichkeiten und nutzen sie nicht aus. Dafür kommen kleine Konzentrationsfehler, die sofort bestraft werden. Das ist das Los, wenn man da unten steht.“

SV Fortuna St. Jürgen – Olympia Bad Schwartau 3:3 (1:1)
Tore: 1:0 Knoop (4.), 1:1 Plaumann (15.), 2:1 Nissen (59.), 2:2 Becker (65.), 3:2 Lamminger (73.), 3:3 Becker (85.)

Kenny Siggelkow (Fortuna): „Meine Mannschaft hätte heute den Sieg verdient gehabt. Wir gehen dreimal in Führung und haben am Ende beim Stand von 3:3 noch zwei sehr gute Möglichkeiten, um den Siegtreffer zu erzielen. Ein großes Kompliment an meine Mannschaft und der Mannschaft aus Schwartau wünschen wir für die Rückrunde noch weiterhin alles Gute.“

Jan Mehlfeld (Olympia): „Ein gerechtes Ergebnis am Ende. Positiv zu vermerken ist, dass wir nach drei Rückständen immer noch ausgleichen konnten. Ansonsten haben wir gesehen, dass wir jedes Wochenende einhundert Prozent geben müssen, um zu punkten. Fortuna weiterhin viel Erfolg.“

TuS Lübeck – Türkischer SV 1:0 (0:0)
Tore: 1:0 Witt (86.)

Andi Burghammer (TuS): „Es war aufgrund unserer Platzverhältnisse kein Spiel für Feinschmecker. Viel Kampf, aber über neunzig Minuten immer fair. Ein vielleicht etwas glücklicher Sieg heute, aber am Ende zählen die drei Punkte. Dem Türkischen SV noch alles Gute.“

Kronsforder SV – Rot-Weiß Moisling 14:0 (8:0)
Tore: 1:0 Moeller (3.), 2:0 Moeller (13.), 3:0 Duerkop (15.), 4:0 Duerkop (27.), 5:0 Meyer (30.), 6:0 Marquardt (38.), 7:0 Duerkop (43.), 8:0 Duerkop (44.), 9:0 Sobczak (ET 54.), 10:0 Soria (64.), 11:0 Tanev (72.), 12:0 Krause (73.), 13:0 Moeller (85.), 14:0 Soria (86.)

Patrick Hempel (KSV): „Respekt und Lob an die Moislinger, dass sie in der Partie bis zum Ende fair geblieben sind und die gesamte Saison so durchziehen.“

Mustafa Karagül (RWM): „Ohne Worte.“

Ratzeburger SV – TSV Kücknitz 3:0 (2:0)
Tore: 1:0 Knuth (9.), 2:0 Knuth (16.), 3:0 Lubenow (62.)

Thorsten Heltewig (TSV): „Es war ein solides und faires Spiel, das ohne zwei frühe Gegentore wohl spannend geworden wäre. So war es am Ende ein gerechter Sieg von Ratzeburg. Glückwunsch an Ratzeburg und weiterhin viel Erfolg.“

SV Viktoria 08 – SC Buntekuh 0:0 (0:0)

Marc Kliesmann (Viktoria): „In einem kampfbetonten Spiel brauchten wir circa fünfzehn Minuten um ins Spiel zu kommen. Danach kamen wir immer besser ins Spiel und übernahmen die Kontrolle. Meine Jungs haben an die Leistungen der letzten Wochen angeknüpft und am Ende fehlte lediglich das Tor. Mehrere Chancen haben wir liegen gelassen, aber den Punkt gegen Buntekuh nehmen wir gerne mit. Der Aufwärtstrend geht weiter. Jetzt freuen wir uns auf das Auswärtsspiel bei Olympia.“

Die anderen Clubs aus dieser Liga, die außerhalb Lübecks liegen, findest Du in dem jeweiligen Bereich im Menü/Startseite unter Ostholstein, Segeberg, Herzogtum Lauenburg oder Stormarn. Schau mal rein…