Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Den Klassenerhalt in der Landesliga vor Augen gab der TSV Travemünde in der entscheidenden Saisonendphase ein psychologisch wichtiges Zeichen. 16 Spieler und das Trainerteam um Axel Junker (Foto) bleiben am Monte in der kommenden Saison, wollen weitermachen. Und das unabhängig von der Liga.

„Mit einer ambitionierten Vorbereitung, in der die Beteiligung sehr hoch war, haben wir gemeinsam eine gute Grundlage für eine erfolgreiche Rückrunde gelegt. Die Jungs sind jetzt in der Lage sich das notwendige Spielglück auch erarbeiten zu können, da sie 90 Minuten alles reinwerfen können“, erklärte Trainer Junker. Er, Co-Trainer Benjamin Matejka und  Torwarttrainer Sebastian Reiß bleiben an Bord. Noch Mitte März war unklar, ob der 38-jährige Chefcoach seinen auslaufenden Vertrag verlängert. Für TSV-Abteilungsleiter Stefan Voss war das nie ein Thema.  

„Die Mannschaft soll nochmal weiterentwickelt werden und den nächsten Schritt machen. Das Potenzial ist wichtig, die Priorität Fußball ist jedoch mindestens genauso wichtig“, beschreibt Junker daraufhin das Anforderungsprofil der Jungs, mit denen er in die Saison 2019/2020 gehen möchte auf der Mannschafts-Seite in den sozialen Medien und dort heißt es weiter: Aus dem aktuellen Kader haben bislang 16 Jungs ihre Zusage für eine weitere Saison im Trikot der Monte-Kicker gegeben: Manuel Mielke, Yannick Hinz, Michel Beckmann, Ronny Boelke, Cedric Wilken, Lennart Kurth, Florian Kornberger, Hamza Yilmaz, Frederik Rocksien, Daniel Lüthje, Patrick Müller, Marcel Stammer und Broder Kerstein bleiben Monte-Kicker. Unsere Langzeitverletzten Andre Rockel, Andreas Nehlsen und Christian Furchtmann wollen auch nochmal angreifen und gehören zu den 16 Spielern, die dabei bleiben. Letzte interne Gespräche stehen Urlaubs- und verletzungsbedingt noch aus, sollen in dieser Woche aber abgeschlossen werden.

Wenn es nach Junker geht, soll es darüber hinaus sechs bis sieben talentierte Neuzugänge geben, die bereit sind, den Schritt in die Landesliga zu wagen und frischen Wind mitbringen. „Diese Jungs finden bei uns hervorragende Gegebenheiten und sie werden hier die Möglichkeit haben sich in einer richtig guten Liga zu präsentieren und weiterzuentwickeln“, wirbt der Trainer für das Gesamtpaket bei den Monte-Kickern.