Anzeige

Lübeck – Das war es nun, dass erste Pflichtspiel. Am Dienstag bezwang der VfB Lübeck den TSV Bordesholm im Landespokal mit 6:0, setzte ein erstes Zeichen. So jedenfalls bewertete Mittelfeldspieler Sven Mende den deutlichen Erfolg im Rahmen des Achtelfinales nach dem Abpfiff. „Wir haben die Pflicht erfüllt. Das schnelle Führungstor hat natürlich auch geholfen, war der Dosenöffner. Doch auch danach haben wir weiter nach vorne gespielt, uns Chancen erarbeitet und getroffen.“ Und sogar noch mehr sei möglich gewesen. „Wir hätten auch mehr Tore machen können. Trotzdem sind wir zufrieden. Hätte vor der Partie einer gesagt, dass wir 6:0 gewinnen, hätte das jeder bei uns unterschrieben.“

Anzeige