Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Die ersten Trainingseinheiten gehören bei den Frauen des TSV Siems bereits der Vergangenheit an und verliefen sehr positiv. „Natürlich sind alle hoch motiviert und freuen sich auf die Saison. Die Integration der neuen im Team laufen gut an und alle sind bestmöglich dabei. Viele gehen aber auch noch in den Urlaub Bzw. befinden sich aktuell im Urlaub, so dass noch viel Arbeit vor uns liegt, damit alle auf den gleichen Leistungsstand kommen“ berichtet der Kambiz Tafazoli, welcher auch dieses Jahr bei der Oberligamannschaft an der Seitenlinie stehen wird.

Durch die Auflösung der SG Ratekau/Sereetz entstanden neben dem bisher vorhanden 2. Team auch ein komplettes drittes Team. Dazu äußert sich der Oberligacoach wie folgt: „Also wir arbeiten ja seid letzter Saison bereits im Mädchenbereich mit Sereetz zusammen. Als Heiko Schwarze und ich den Tag des Mädchenfußballes durchgeführt haben, war die Bestätigung beiderseits, dass wir zusammen mehr schaffen können. So kam die Idee, dass wir mit unseren B-Mädels, die gerne zusammenbleiben wollen, und dem Rest der zweiten Damen von Sereetz eine neue Mannschaft gründen könnten. Unsere Zweite von letzter Saison besteht überwiegend aus Spielerin Ü30 und die wollen weiterhin Kleinfeld spielen. Deswegen haben wir gesagt, wir wollen die Erste in der Oberliga haben, eine Zweite auf Großfeld heben und die Dritte auf Kleinfeld.“

Stolz kann der TSV Siems über die Kaderstärke sein. Kann Kambiz Tafazoli auf 25 Spielerinnen zurückgreifen, gehören dem zweiten Team 17 Spielerinnen an. Selbst das Kleinfeldteam hat einen Kader von 22 Kämpferinnen.

Nach seinen Wünschen für die Saison gefragt,gab der Trainer Tafazoli an: „Wir wollen schnellstmöglich eine Mannschaft werden, um wieder oben mitspielen zu können. Das sind auch unsere Erwartungen. Spätestens im Trainingslager (25.-28.7.) in Dänemark werden wir wissen, wo die Reise hinführt.“

Als ersten Testspielgegner erwarten der TSV Siems am Sonntag die ersten Frauen von Concordia. „Am Sonntag ist unser erstes Testspiel und wir freuen uns alle, dass wir wieder auf dem Platz stehen können. Wir werden viel ausprobieren und uns weiter auf die Saison vorbereiten.“ gibt Kambiz Tafazoli bekannt. Die Partie startet um 15 Uhr am Krummen Weg.