Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Vor kurzem trudelte erst die Spielgenehmigung ein für Hunu Jeong. Am Sonntag im Finale des Confima-Cups war der 23-jährige dann auch auf dem Platz zu begutachten, spielte beim 3:1-Sieg gegen den FC Schönberg 95 und im Team der Reservemannschaft des VfB Lübeck mit. Der Südkoreaner stand bis zum Januar dieses Jahres noch in Diensten des Lüneburger SK Hansa, trainierte dort allerdings nur beim Viertligisten mit, ohne eine Chance auf einen Einsatz zu erhalten, war danach ohne Verein gewesen. Nun hat Jeong, der durchaus zu überzeugen wusste, in der Hansestadt eine neue Heimat gefunden, gehört ab sofort dem Oberligakader der Grün-Weißen fest an. Doch wie kam der Kontakt zustande? Jeong klärt auf. „Über meinen Berater und auch meinen Freund Kim Dongsu, der ja beim VfB in der ersten Mannschaft spielt, ist das passiert. Ich freue mich jedenfalls auf Lübeck.“