Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Bei der Frauen-Landesliga erwartet der Ratzeburger SV den ATSV Stockelsdorf. Beide Teams punkteten im ersten Spiel. Der RSV sicherte sich den Sieg durch seinen Torgarant Hannah Baalmann. Der Gast aus Stockelsdorf möchte die Punkte einsacken. Die Begegnungen der letzten Jahre zeigten aber, dass der ATSV sich schwer mit dem Platz und dem Gegner tut.

Nach der Niederlage gegen Stockelsdorf möchte Fortuna St. Jürgen mit neuen Kräften angreifen und gegen die FSG Kaltenkirchen erste Punkte verbuchen.

Zum Aufsteiger, der SG Zarpen/Krummesse reißt der TSV Pansdorf. Trotz des ersten verlorenen Spieles der SG unterschätzt der TSV seinen Gegner nicht.

Der Eichholzer SV empfängt die SG Holstein Süd. Beide Teams starteten mit Siegen in die Meisterschaft.

Ratzeburger SV – ATSV Stockelsdorf, So., 12.30 Uhr
Alex Witt (Ratzeburger SV): „Stockelsdorf hat im ersten Spiel reichlich Tore geschossen, wenn wir das Spiel gewinnen wollen, müssen wir unsere Chancen besser nutzen. Wir sind aber guten Mutes das wir das schaffen und unsere Tore machen werden.“

Freddy Grünsteidl (ATSV Stockelsdorf): „Mit Ratzeburg erwartet uns früh in der Saison ein hochklassiger Gegner. Die Vergleiche in den letzten Jahren zeigen, dass wir uns bisher immer schwer getan haben, unser Spiel auf den Platz zu bringen, jedoch fahren wir bestimmt nicht nur nach Ratzeburg, um die Punkte persönlich zu überbringen, sondern wollen etwas Zählbares mitnehmen, um den guten Start gegen Fortuna St. Jürgen zu bestätigen.“

Fortuna St. Jürgen – FSG Kaltenkirchen, 13 Uhr
Stefan Scheel (Fortuna St. Jürgen): „Nach der deutlichen Auftaktniederlage ist bei uns Wiedergutmachung angesagt, wir werden alles geben um die ersten Punkte für uns zu verbuchen. Es wird nicht einfach gegen Kaltenkirchen zu gewinnen, aber machbar ist alles.“

SG Zarpen/Krummesse – TSV Pansdorf, 13 Uhr
Nils Scholtz (TSV Pansdorf): „Die SG hat ihr erstes Punktspiel verloren, uns erwartet mit Sicherheit eine motivierte Mannschaft, die ihre ersten Punkte einfahren will. Wir müssen sehen, dass wir das gute Training der vergangenen Woche im Spiel umsetzen können. Wir sind gespannt.“

Die weiteren Partien in der Übersicht:
FSG Kaltenkirchen – SG Zarpen/Krummesse 3:1
ATSV Stockelsdorf – Fortuna St. Jürgen, 5:1
Holstein Kiel II – VfL Kellinghusen, Sa., 16 Uhr
Eichholzer SV – SG Holstein Süd, So., 11 Uhr
BSG Eutin – SV Wahlstedt, 15 Uhr