Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Rostock – Am 7. Spieltag empfing der F.C. Hansa Rostock den SC Preußen Münster und siegte 1:0 (0:0). Vor 11.373 Zuschauern war die Anfangs-Viertelstunde von taktischen Spielweisen und diversen Fehlpässen auf beiden Seiten geprägt.

Die erste richtig gute Szene gab es in der 15. Minute, als der Ball über Korbinian Vollmann zu Aaron Opoku kam, der aber an Maximilian Schulze Niehues scheiterte. Das war auch das einzige Highlight der 1. Halbzeit.

Die 2. Halbzeit begann furioser. Drei Minuten nach dem Seitenwechsel jubelten die Gäste, aber zu früh. Das Tor wurde wegen eines Handspiels nicht gegeben. Im Gegenzug vergab Vollmann die Führung. Danach nahm das Spiel der Kogge Fahrt auf. Der Druck wurde immer größer, die Chancen häuften sich, aber immer war ein Abwehrbein dazwischen. In der 77. Minute war das Glück der Preußen aufgebraucht. Pascal Breier verlängerte einen Einwurf zu Opoku (Foto), der zentral vor dem Tor zur längst fälligen Führung vollendete. Zwei Minuten später scheiterte Breier dann in aussichtsreicher Position an Schulze Niehues. Die Gäste erhöhten noch einmal das Tempo und kamen in der Schlussphase zu mehreren Eckbällen, zum Ausgleich reichte es nicht mehr. Vor allem aufgrund der Leistung in der 2. Halbzeit war der Erfolg für Hansa hochverdient.

Halle übernimmt mindestens bis morgen die Tabellenführung von Eintracht Braunschweig, das am Sonntag in Uerdingen spielt. Verfolger Ingolstadt unterliegt deutlich bei Viktoria Köln und rutscht auf Platz 3 ab. Unterhaching entführt alle drei Punkte bei der Bayern-Reserve.

7. Spieltag:
Chemnitzer FC – TSV 1860 München 0:1
FC Würzburger Kickers – FSV Zwickau 0:2
MSV Duisburg – SV Meppen verlegt
FC Bayern München II – SpVgg Unterhaching 1:2
Hallescher FC – SG Sonnenhof Großaspach 4:0
Viktoria Köln – FC Ingolstadt 3:0
F.C. Hansa Rostock – SC Preußen Münster 1:0
1. FC Kaiserslautern – SV Waldhof Mannheim (So.)
KFC Uerdingen – Eintracht Braunschweig
FC Carl Zeiss Jena – 1. FC Magdeburg (Mo.)