Lübeck – Im Oktober letzten Jahres gingen Norbert Laszig (aktueller Coach in Sereetz) und Moisling getrennte Wege. Die Erfolglosigkeit, Rot-Weiß dümpelte damals auf einem Abstiegsplatz herum, wurde als Grund benannt. So feierte Robert Balazs (Foto) im Heimkick gegen den TSV Trittau (1:1) am 27. Oktober seinen Einstand als Head-Coach, rückte vom Amt des Co-Trainers in die Hauptverantwortung auf.

Was folgte glich einem kleinen Märchen. Die Kicker vom Brüder-Grimm-Ring stabilisierten sich von Spieltag zu Spieltag und stehen aktuell mit inzwischen 25 Punkten auf der Habenseite auf einem starken 11. Tabellenplatz der Süd-Ost-Staffel der Verbandsliga. Von Abstiegskampf redet schon lange keine mehr in Lübeck.

- Anzeige -

Nur konsequent war es deshalb, dass sich laut unseren Informationen jetzt der Verein auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung  mit dem sympathischen, akribisch arbeitenden Trainer verständigte. „Das ist korrekt, ich bleibe mindestens bis 30. Juni 2015 Trainer in Moisling“, bestätigte Balazs am heutigen Vormittag den Vollzug.

Anzeige
Anzeige
AOK

„Auch wenn es nur noch eine Formalie war, freuen wir uns den eingeschlagenen Weg auch weiterhin gemeinsam zu gehen. Unser Bestreben ist es durch Kontinuität ein stetiges verbessern zu erreichen. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit Robert einen Trainer haben, der sich absolut mit dem Verein identifiziert. Die sportliche Entwicklung der Mannschaft stimmt uns positiv, so dass wir uns freuen, dass wir nun voller Tatendrang die weiteren Gespräche mit dem Team führen können“, sagte Liga-Obmann Dennis Keske gegenüber HL-SPORTS.

HL-SPORTS kann Moisling zu diesem Schritt nur gratulieren und wünscht beiden Parteien viel Glück und Erfolg.