Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Hamburg – 1:1 beim VfL Wolfsburg im Test nach einem 0:1-Rückstand gegen den Bundesligisten. Harnik machte in der letzten Minute den Ausgleich für den Hamburger SV. Und der Neuzugang war happy danach: „Das ist für mich schon so etwas wie ein Traumeinstand“, sagte er nach seinem ersten Einsatz für die Rothosen. Trainer Dieter Hecking (Foto) zeigte sich ebenfalls zufrieden: „Erst mussten wir defensiv ordentlich was aushalten und der VfL ist verdient in Führung gegangen. Am Ende aber haben wir noch einmal Tempo ins Spiel bekommen, sind dadurch gefährlicher geworden und haben dann noch den Ausgleich erzielt. Es war ein guter Test.“

Nach dem guten Saisonstart des HSV, fügte sich Harnik an seinem zweiten Arbeitstag für den Zweitliga-Tabellenführer nahtlos ein. Der 32-Jährige wird dem Team voraussichtlich helfen, strahlt enorme Torgefahr aus und wird neben seinem Landsmann Lukas Hinterseer für viel Wirbel in den Abwehrreihen der Gegner sorgen. Ein weiterer guter Einkauf der Hamburger.