Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Fast hätte es am Landesliga-Sonnabend eine große Überraschung gegeben. Die SG Neustrand führte zur Pause im Heimspiel gegen den Lübecker SC mit 1:0 nach einem Tor von Schmidt aus der 15. Minute, gab sich allerdings nach dem Seitenwechsel geschlagen und verlor doch noch 1:3. Für den LSC trafen Horn (48.), Dogan (51.) und Möller (90.). Die Lübecker stehen damit wieder auf Rang zwei in der Tabelle. Neustrand bleibt mit minus sechs Punkten Letzter. Einen weiteren Sieg für die Hansestadt schnappte sich der TSV Travemünde in seinem Heimspiel gegen Phoenix Kisdorf. 5:0 gewannen die Monte-Kicker. Und auch der dritte Vertreter aus Lübeck sicherte sich einen Dreier. Der FC Dornbreite besiegte Comet Kiel mit 2:0 und sprang auf Rang vier.  

Stimmen zum Spieltag:

TSV Travemünde – Phoenix Kisdorf 5:0 (1:0)

Axel Junker (Travemünde): „Rundum war es ein verdienter Sieg. Es fehlte uns zwar in der Anfangsphase etwas die Zuordnung und der Zugriff, sind mit der Führung besser ins Spiel gekommen und haben Ball und Gegner laufen gelassen. In unseren guten Phasen der ersten Halbzeit haben wir vergessen das 2:0 nachzulegen. Schillmann und Pries hätten jeweils treffen müssen. Nach der Pause lief es einen Tick besser und wir waren effizienter vor dem Tor. Das 5:0 scheint etwas hoch, doch wenn wir unsere Chancen konsequent nutzen, kann das sogar noch höher ausfallen. Eine gute Mannschaftsleistung, mit der ich völlig zufrieden bin.“

SG Neustrand – Lübecker SC 1:3 (1:0)

Uwe Buchholz (LSC): „Mit dem ersten Torschuss geht Neustrand in Führung und so blieb es auch bis zur Halbzeit. Wir hatten in beiden Hälften gute Tormöglichkeiten, die wir aber nicht nutzen konnten. Nach der Pause agierten wir zielstrebiger und Horn und Dogan drehten das Spiel. Dann versäumten wir es das Spiel zu entscheiden. Erst D.Möllner erlöste das Team mit seinem Treffer zum 3:1. Am Ende ein verdienter Sieg.“

FC Dornbreite – Comet Kiel 2:0 (2:0)

Sascha Strehlau (Dornbreite): „Wir freuen uns über den Heimsieg gegen Comet Kiel, haben uns heute das Leben zum Teil aber selber schwer gemacht. Die Null hinten ist das positive und hart erarbeitet.“

7.Spieltag (6.-8.9.):
TSV Pansdorf – Heikendorfer SV 4:0
TSV Travemünde – Phoenix Kisdorf 5:0
SG Neustrand – Lübecker SC 1:3
FC Dornbreite – Comet Kiel 2:0
SVT Neumünster – TSV Klausdorf 0:5
VfR Neumünster – TuS Hartenholm (So., 14 Uhr)
SV Eichede II – Büchen-Siebeneichener SV
Breitenfelder SV – GW Siebenbäumen (So., 15 Uhr)

Hier geht es zur Tabelle.