Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Auch am dritten Spieltag in der Frauen-Oberliga verbuchte der TSV Siems die Punkte gegen die SSC Hagen Ahrensburg auf der Habenseite. Bereits in der achten Minute brachte Madeline Gieseler den Gastgeber vom Krummen Weg in Führung. Vier Minuten später legte Tara Brozi nach und Gieseler traf zur 3:0-Halbzeitführung. In der zweiten Halbzeit netzte Ronja Bär im Doppelpack (70., 76.) für den TSV. Merle Horstmann erzielte den Ehrentreffer für den SSC (78.). Mit abschließenden Treffer zum 6:1-Erfolg erzielte abermals Madeline Gieseler (80.)

Kambiz Tafazoli (TSV Siems): „In den ersten 15 Minuten spielten wir sehr ordentlich und führen auch verdient. Danach igelte sich Hagen komplett ein. Dadurch verflachte das Spiel zunehmend und es gestaltete sich für uns extrem schwierig, eine Lücke zu finden. Am Ende gewinnen wir mit 6:1 sind gut gewappnet für die kommenden zwei Spiele gegen KMTV und Klausdorf.“

Durch den Kantersieg des TSV Klausdorf gegen die SV Neuenbrook/Rethwisch (15:0) steht der TSV Siems hinter den aktuellen Tabellenführer, dem TSV Klausdorf auf den zweiten Tabellenplatz.

Die weiteren Partien in der Übersicht:
SV Frisia 03 Risum-Lindholm – TSV Russee, 1:3 (1:1)
SV Henstedt-Ulzburg II – SV Fortuna Bösdorf, 8:0 (2:0)
TSV Klausdorf – SV Neuenbrook/Rethwisch, 15:0 (6:0)
FC Kilia Kiel – Kieler MTV 3:2 (1:2)
TuRa Meldorf – SSG Rot-Schwarz Kiel, 2:2 (1:1)