Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Nach der 2:13-Klatsche der SG Neustrand vom 1. Spieltag kassierte das Schlusslicht der Landesliga am Sonnabend noch eine weitere, viel schlimmere, Demütigung. Die Ostholsteiner gingen mit 0:15 beim Tabellenachten TSV Klausdorf. Damit sind es bereits 59 Gegentore in nur acht Partien. Das entspricht einem Durchschnitt von 7,3 Gegentreffern pro Spiel. Eine bittere Erfahrung für die junge Mannschaft von der Ostsee. Dagegen vertraten die anderen beiden Teams der Region, die im Einsatz waren, positiv. Dornbreite brachte einen 5:0-Erfolg aus Kisdorf mit und Spitzenreiter Pansdorf gewann bei Comet Kiel 2:0.

Stimmen zum Spieltag:

Phoenix Kisdorf – FC Dornbreite 0:5 (0:5)

Tino Lüthje (Dornbreite): „Über 90 Minuten ein absolut verdienter Auswärtssieg, obwohl wir  heute sicher nicht unser bestes Spiel abgeliefert haben. In der ersten Halbzeit waren wir brutal effizient und hätten auch das eine oder andere Tor mehr machen können. In der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel recht souverän nach Hause gebracht, ohne hinten viel zuzulassen.“

Comet Kiel – TSV Pansdorf 0:2 (0:1)

Ulf Müller (Pansdorf): „In der ersten Halbzeit haben wir uns sehr schwer getan ins Spiel zu kommen. Gerade Mitte der Halbzeit hatten wir richtig Glück, als Comet zwei dicke Dinger liegen lässt. Da hätten wir uns über einen Rückstand nicht beschweren dürfen. So machen wir kurz vor der Halbzeit durch Hahn das 1:0. Das Tor hat Krüger stark vorbereitet. In der zweiten Halbzeit waren wir deutlich besser im Spiel. Das schnelle 2:0 durch Krüger hat uns da sicherlich mehr Sicherheit gegeben. Wir verpassen die Vorentscheidung. Krüger, Hahn und Miljic scheitern da aus sehr guter Position. Aber hinten lassen wir im zweiten Durchgang so gut wie nichts anbrennen und holen die drei Punkte. Was die Jungs in den letzten Wochen abrufen ist aller Ehren wert. Alle ziehen ausnahmslos mit und wenn man nach 8 Spielen, mit sieben Siegen und einem Unentschieden ganz oben steht, ist das nicht unverdient und hat auch nichts mit Glück zu tun. Wir wissen aber auch, dass die Welt in vier Wochen schon wieder ganz anders aussehen kann und drehen jetzt nicht durch.“

7.Spieltag (14./15.9.):
Phoenix Kisdorf – FC Dornbreite 0:5
Comet Kiel – TSV Pansdorf 0:2
TSV Klausdorf – SG Neustrand 15:0
Lübecker SC – Breitenfelder SV (So., 13 Uhr)
Büchen-Siebeneichener SV – SVT Neumünster (14 Uhr)
Heikendorfer SV – VfR Neumünster (15 Uhr)
GW Siebenbäumen – TSV Travemünde
TuS Hartenholm – SV Eichede II (15.30 Uhr)

Hier geht es zur Tabelle.