Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Man darf Dominik Toschka sicherlich als Unglücksraben bezeichnen. Das Wort Kreuzbandriss ist dem Spieler des VfB Lübeck leider nicht fremd. Gleich zweimal erwischte es den Abwehrspieler in den letzten Jahren. In der Oberliga feierte „Toschi“ vor rund zwei Wochen nun nach auskurierter Verletzung sein Comeback, musste im Match gegen den SV Todesfelde aber bereits in der Anfangsphase wieder raus. Wieder eine Verletzung, wieder eine Zwangspause! VfB-Trainer Serkan Rinal weiß aktuell noch nicht genau, wie es mit seinem Schützling weiter geht. „Das Knie war lange geschwollen. So kann man im Moment noch nicht genau sagen, was da passiert ist. Nach dem Schock für Toschka geht er es nun erst einmal etwas ruhiger an. In dieser Woche werden wir aber wohl ein Gespräch führen.“