Lübeck – Am Sonntag kickte Groß Grönau in der Verbandsliga gegen Borussia Möhnsen, gewann gegen den Aufsteiger mit 5:1 (0:1). So weit, so gut. In der 80. Minute gab es dort einen Foulelfmeter für die Eintracht, nachdem der Gäste-Torwart Grönaus Alexander Beyer „abgeräumt“ hatte. Ärgerlich: Beyer zog sich dabei eine Verletzung zu, wie Coach Robertino Borja bestätigte. „Im ersten Moment hat sich das da sehr übel angehört. Wir haben uns erschrocken. Das war schon ein heftiger Pressschlag. Der Torwart ist zu spät gekommen, hat ihn abgeräumt. Beyer konnte nicht einmal mehr mit seinem eigenen Auto nach Hause fahren. Wir haben da schon das Schlimmste befürchtet.“ Inzwischen war Beyer nun beim Arzt. „Ihm geht es soweit gut. Es ist nichts gebrochen, aber halt eine starke Prellung. Er muss nun zwei Wochen aussetzen. Wir hoffen das er so schnell wie möglich zurück ist, damit er wieder für uns Tore schießt“, so Borja.

 

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige