Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Der bisherige 11. Spieltag in der Regionalliga Nord verlief aus Sicht des VfB ganz ordentlich. Während die Grün-Weißen heute Abend – vor hoffentlich großer Kulisse (3000plus…) gegen den Namensvetter Oldenburg kickt (Anpfiff 20.15 Uhr), patzte der VfL Wolfsburg II auswärts bei Altona 93, unterlag mit 1:4 in Hamburg. Somit besteht die Möglichkeit nun heute mit einem Dreier an den Niedersachsen vorbeizuziehen, den Platz an der Sonne in der 4. Liga zu übernehmen, gleichzeitig aber auch das Verfolger-Feld um Weiche Flensburg 08 und Werder Bremen II auf Abstand zu halten. Um gewappnet zu sein wurde am heutigen Vormittag ab 11 Uhr bereits eine „Anschwitz-Einheit“ abgehalten. Das sich die Mannschaft aber auch anders präsentieren muss, wie zuletzt beim 0:1 in Rehden, ist auch klar. „Das waren nicht wir“, sagt zum Beispiel Daniel Halke. Ahmet Arslan fügt an: „Es wäre wichtig wieder einmal über die volle Spielzeit eine gute Leistung zu zeigen.“
 
Im Vorverkauf wurde rund 1500 Tickets abgesetzt. Nicht im Kader stehen definitiv Marvin Thiel (Adduktoren) und Daniel Franziskus (Knorpelschaden). Die zuletzt angeschlagenen Florian Riedel (Foto) und Yannick Deichmann sollen aber wieder an Bord sein.