Lübeck – Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag steht der Kreispokal in einigen Regionen im Fokus. Im Kreis Segeberg empfängt im Rahmen des Halbfinales am 24. September der TSV Nahe zum Beispiel die FSG Kaltenkirchen. Einen Tag später rollt auch in Lübeck der Ball, dort im Achtelfinale. Der VfL Vorwerk gastiert am Palinger Weg in Schlutup und ist gegen den SV Azadi gefordert. Vorwerk-Trainer Benjamin Schramm zu HL-SPORTS: „Azadi hat in den vergangenen zwei Jahren für reichlich Aufsehen gesorgt und die Ligen dominiert. Der Kader ist gespickt mit vielen ausgezeichneten Kickern die problemlos auch paar Klassen höher spielen können. Spielerisch sehe ich uns auf Augenhöhe, am Ende kann die Tagesform entscheidend sein… warten wir Mal ab.“ Azadi-Coach Tarek Hepp: „Wir haben den aktuellen Tabellenführer und die beste Offensive der Kreisliga im Pokal zu Gast. Vorwerk geht aus meiner Sicht als Favorit in das Spiel und ein paar schmerzhafte Ausfälle mit beispielsweise Sindy und Dogan machen die Aufgabe für uns nicht leichter. Aber genau dafür haben wir einen guten Kader und solche Spiele, gerade gegen Vorwerk mit unserer Vorgeschichte wird das für uns auf jeden Fall ein Derby, kitzeln und motiviert unsere Jungs zusätzlich. Ich baue auf eine geschlossene Mannschaftsleistung, vor allem in der Defensive und setze volles Vertrauen in alle, die dabei sind.  Ich wünsche allen Zuschauern ein spannendes und gutes Pokalspiel, mit dem hoffentlich glücklicheren Ende für uns in Schlutup.“

Und auch in Stormarn stehen Achtelfinales auf dem Programm. Dabei sind unter anderem die Verbandsligavertreter SSC Hagen Ahrensburg oder auch der VfL Tremsbüttel involviert.
Die Partien in der Übersicht:

Dienstag, den 24. September
Kreispokal Segeberg: TSV Nahe – FSG Kaltenkirchen (19.30 Uhr)

Mittwoch, den 25. September
Kreispokal Lübeck: SV Azadi – VfL Vorwerk (19.30 Uhr)
Kreispokal Stormarn: VfL Oldesloe – SSC Hagen Ahrensburg (20 Uhr)
Kreispokal Stormarn: Rümpeler SV – VfL Tremsbüttel (20 Uhr)

Donnerstag, den 26. September
Kreispokal Stormarn: Witzhaver SV – TSV Bargteheide (20 Uhr)