Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Im Kreispokal Lübeck gab es die „vermutete“ Überraschung. Azadi besiegte Vorwerk im Achtelfinale. 3:2 (3:2) endete das Spiel und es wurde innerhalb von einer Viertelstunde entschieden. Für die Gastgeber waren Jasim (22.), Bornemann (32.) und Cibrail (37.). Der Kreisliga-Spitzenreiter glich zwischenzeitlich durch Derevjanko (33.) und Cirak (34.) aus. Damit stehen alle Viertelfinal-Paarungen fest: Kronsforde – Dornbreite, Azadi – Phönix (3.10.), Schlutup – Rapid (8.10.), Viktoria – LSC (10.10.).