Eichede – Die Eicheder-Reserve haderten noch lange nach der vermeidbaren 0:2-Schlappe beim Tabellenzweiten SV Todesfelde, des vergangenen Wochenendes. Allerdings nützt es nichts, den nicht genutzten Möglichkeiten nachzutrauern, sondern den Blick nach vorne und auf die Nordsee zu richten. Dort geht es für Trainer Björn Manke und sein Team am Samstag um 14.00 Uhr gegen den Heider SV. Vielleicht mit dem Anfang einer neuen Serie.

Da Schilksee in Ahrensburg punkten konnte, ist der SVE II nun wieder um einen Punkt näher an die Abstiegsränge gerutscht. Die Mini-Serie wurde unterbrochen und genau da will Manke wieder anknüpfen, der dieses Mal ohne seinen Kollegen Dirk Kohlmann (ist privat verhindert) die Mannschaft führt. Der 36-jährige Manke ließ HL-SPORTS soweit Einblick gewähren: „Yannik Marschner und Benedict Kummerfeld stehen möglicherweise aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung. Max Röbl und Zakaria Salhi sind wahrscheinlich wieder im Kader. Lennard Bahn macht Fortschritte nach seiner Verletzung. Genaueres sehen wir allerdings erst vor dem Spiel. In Heide wollen wir wieder punkten.“

Das Hinspiel verloren die Stormarner mit 1:2. Nun soll es anders laufen und man möchte sich nicht, so wie der Husumer SV (verlor an der Meldorfer Straße 0:8), verhauen lassen. Knüpft man an die bisherigen vier Spiele (davon drei Siege) an, dürfte man mit Chance etwas Zählbares mitnehmen können.