Anzeige

Rostock – Am 10. Spieltag tritt der F.C. Hansa Rostock die Reise zum starken Aufsteiger Waldhof Mannheim (Tabellenplatz 6 mit 16 Punkten) an. Mindestens 2.100 Hansa-Fans werden sich ebenfalls auf den Weg machen. Personell entspannt sich die Lage bei der Kogge etwas. Marco Königs fällt zwar wegen eines grippalen Infekts aus, aber dafür ist Mirnes Pepic wieder eine Option, der seinen Bänderriss schneller auskuriert hat, als zu erwarten war. Tanju Öztürk und Julian Riedel (Foto) sind ebenfalls wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, man merkt ihnen die längere Pause natürlich noch an. Chef-Trainer Jens Härtel sieht in den Gastgebern einen Gegner, der durchaus das Zeug dazu hat, bis zum Saisonende oben dabei zu bleiben, der aber auch nicht unverwundbar ist. Bei Standards und bei schnellem Umschaltspiel hat er Ansatzpunkte gefunden, wo die Kogge ansetzen kann, um die Partie zu ihren Gunsten zu gestalten.

Drei Mannschaften liegen punktgleich an der Tabellenspitze. Im Spitzenspiel trennten sich Eintracht Braunschweig und der Hallesche FC unentschieden und zogen beide an Unterhaching vorbei, dass erst am Montag den Spieltag abschließt und mit einem Punkt in Ingolstadt wieder die Führung übernehmen kann.

10. Spieltag:
1. FC Magdeburg – FC Würzburger Kickers 3:0
FSV Zwickau – Viktoria Köln 4:0
Eintracht Braunschweig – Hallescher FC 1:1
SC Preußen Münster – FC Bayern München II 1:4
SG Sonnenhof Großaspach – Chemnitzer FC 2:0
FC Carl Zeiss Jena – MSV Duisburg 1:2
TSV 1860 München – 1. FC Kaiserslautern 3:1
SV Waldhof Mannheim – F.C. Hansa Rostock (So.)
SV Meppen – KFC Uerdingen
FC Ingolstadt – SpVgg Unterhaching (Mo.)