Anzeige
Barmenia Roland Kahl
Lübeck – Fluktuation gehört zu allen Bereichen des Alltags, sei es in der Politik oder in der Wirtschaft. Meist stehen direkt neue Kandidaten in den Startlöchern und warten auf ihre Chance. Im Ehrenamt sieht das leider oft eher gegenteilig aus. Auf freiwilliger Basis etwas zu tun, um einen gemeinschaftlichen Zweck zu erfüllen ist immer noch eine unbeliebte Aufgabe und wer schon einmal selbst ehrenamtlich tätig war, der kennt die Probleme nur allzu gut. Umso stolzer ist man beim TSV Kücknitz, dass eine Vielzahl von engagierten Mitgliedern vorhanden ist, die sich voller Elan in neue Tätigkeiten stürzen.

In der letzten Woche standen Neuwahlen innerhalb der Fußballsparte im Jugend- und Seniorenbereich an. Gewählt wurde der neue Spartenleiter, der Schriftwart für die Fußballsenioren, sowie die neue Jugendleitung in der Fußballsparte. Dabei wurde Julian Koslowski zum neuen Spartenleiter der Fußballsenioren gewählt und löst damit Thorsten Heltewig nach 8 Jahren Amtszeit ab. Komplettiert wird das Team der Spartenleitung durch Bennet Koslowski als zweiten Spartenleiter und Yannic Böttger als Schriftwart.

Im Jugendbereich übernehmen ab sofort Natalie Benthien als Fußballjugendschriftwartin, Oliver Krause als 1. Fußballjugendleiter, Stefan Lieps in der Funktion des 2. Fußballjugendleiters sowie Andreas Jaeschke der als 3. Fußballjugendleiter tätig wird. Frank Leistikow wird Fußballjugendkassenwart.

Damit verabschiedet der TSV Kücknitz allerdings Birgit Oeser, die mehr als 20 Jahre im Jugendbereich tätig war sowie Andreas Horn, der sich nach 7 Jahren ehrenamtlicher Arbeit aus dem Jugendbereich zurückzieht. Als Schiedsrichterobmann bleibt Peter Reinecker aber erhalten, der durch seine jahrelange Erfahrung mittlerweile eine institutionelle Größe des Vereins darstellt.

„Frau Oeser, Herr Heltewig und Herr Horn möchten sich für die Unterstützung, die sie bisher aus den eigenen Reihen erhalten haben, bedanken. Wobei es nicht immer einfach war und wünschen den Neuernannten viel Glück und Erfolg. Hinsichtlich der neuen Herausforderung, die sich die Neugewählten stellen müssen, werden die Drei jedoch weiter mit ihrer Erfahrung dem aktuellen Gremium zur Seite stehen. Der TSV Kücknitz möchte sich an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei Birgit Öser, Andreas Horn und Thorsten Heltewig bedanken für kumulierte mehr als 35 Jahre super Leistung, die den Verein bis heute vorangebracht haben!“, hieß es in einer Mitteilung des Vereins.

Zu den Zielen, die sich die Fußballsparte auf die Fahne schreibt, sagt Julian Koslowski: „Gerne möchte ich an die bisherige, gute Arbeit von Thorsten anknüpfen. Wir sind nun ein relativ junges Team in der Spartenleitung und haben ein paar neue Ansätze, die wir zukünftig umsetzen möchten. Besonders im Bereich der Zusammenarbeit mit der Jugendabteilung möchten wir enger zusammenrücken und haben bereits die ersten Ideen ausgetauscht. Ich bin, nach dem Gespräch mit den Trainern und der Jugendabteilung sehr positiv gestimmt, neue Projekte anzustoßen und ins Rollen zu bringen. Natürlich darf man die gute Arbeit, die im Vorfelde durch die bisherige Sparten- und Jugendleitung getätigt wurde, nicht vergessen. Die Übergabe funktioniert super und ich fühle mich durch alle Beteiligten gut unterstützt. Der Verein bietet viel Potential durch bestehende Strukturen aber auch viel Raum für Entwicklung, wir werden sehen, wo uns das in Zukunft hinführen wird. Ich bedanke mich ganz herzlich bei dem Verein und den Mitgliedern für das Vertrauen in mich und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.“

Auf der Agenda von Julian Koslowski stehen dabei weitere Themen im Bereich Spieler- und Sponsorenakquise und die Ausrichtung eines großen Fußballturniers für das nächste Jahr.

„Primär soll der Verein mit neuen Konzepten und Ideen noch bekannter und attraktiver in der Sparte Fußball gestaltet werden und darauf freuen wir uns jetzt schon riesig.“