Lobeca/Raasch
Anzeige

Lübeck – „Ich gebe nichts auf Statistiken, bin auch nicht abergläubisch. Irgendwie ist das aber doch im Kopf, rede ich jetzt ja darüber“, will Rolf Martin Landerl die Negativbilanz, den „Norderstedt-Fluch“ gar nicht so an sich rankommen lassen. Ein kleines Thema ist es aber doch, denn seit dem 27. März 1994 ist es den Grün-Weißen nicht mehr gelungen dreifach an der Ochsenzollerstraße gegen Norderstedt zu punkten. Woran das aber nun liegt, vermag der VfB-Trainer auch nicht zu benennen. „Keine Ahnung. An den Bedingungen da kann es nicht liegen, die sind gut.“ Vom Gegner selbst hält der Österreicher aber eine Menge, wird konkreter. „Ich erwarte eine heiße Partie. Die haben eine gute Mannschaft, die erfahren ist und die frühzeitig ins gesicherte Mittelfeld der Liga möchte. Da sind die auf einem guten Weg. Wir wollen aber natürlich dort unseren Weg fortsetzen, unsere Leistung abrufen und punkten.“