Lobeca/Gettschat
Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Hamburg – Über 30.000 Fans waren am Sonntag beim Abschiedsspiel von Rafael van der Vaart im Volksparkstadion und begleiteten den 36-Jährigen Hamburger Publikumsliebling (2005 – 2008 / 2012 – 2015 beim HSV) in den Fußballer-Ruhestand. Viele nationale und internationale Stars waren gekommen, um mit dem ehemaligen niederländischen Nationalspieler ein letztes Mal vor großer Bühne auf dem Rasen zu kicken. Drei Mal tauchte der Name van der Vaart in der Torschützenliste auf. Zwei Mal traf Rafael und einmal sein 13-jähriger Sohn Damian (spielt beim SC Victoria Hamburg in der C-Jugend). Damian durfte die letzten Minuten mit der Nummer 23 aufs Feld. Es war ein bewegender Moment, denn Vater und Sohn schauten zur Anzeigentafel, wo Fotos und Videos von beiden gezeigt wurde.

Van der Vaart Junior erzielte den letzten Treffer der Partie für die HSV-All Stars, als er den brasilianischen Torhüter Heurelho Gomes (spielte mit seinem Vater zusammen bei Tottenham ) im dritten Anlauf umkurvte und zum 6:7-Endstand ins Netz traf.

Bei den HSV All Stars spielten: Tor: Rene Adler, Stefan Wächter, Sven Neuhaus; Feld: Tim Atouba, Dennis Aogo, Dennis Diekmeier, Khalid Boulahrouz, Daniel van Buyten, Marcell Jansen, David Jarolim, Stefan Beinlich, Nigel de Jong, Bastian Reinhardt, Collin Benjamin, Romeo Castelen, Guy Demel, Benny Lauth, Ailton, Trochowski, Heiko Westermann, Änis Ben-Hatira und Chris Tall

Trainer: Thomas Doll und Bruno Labbadia

Bei den Rafa All Stars spielten: Tor: Edwin van der Saar, Heurelho Gomes; Feld: Demy de Zeeuw, Marc Overmars, Royston Drenthe, Andre Ooijer, Ruud van Nistelrooy, Mark van Bommel, Giovanni van Bronckhorst, John Heitinga, Robin van Persie, Ronald de Boer, Patrick Kluivert, Dirk Kuyt, Tim de Cler, Andy van der Meyde und Michel Salgado

Trainer: Louis van Gaal

Tore: 1:0 Ailton (32, FE.), 1:1 Robben (35.), 2:1 Trochowski (41.), 2:2 van Persie (52.), 3:2 Reinhradt (54.), 3:3 van Nistelrooy (57.), 4:3 van der Vaart (65.), 4:4 Robben (69.), 4:5 van Nistelrooy (73.), 4:6 van der Meyde (76.), 5:6 van der Vaart (77.), 5:7 van der Meyde (79.), 6:7 van der Vaart Junior (89.)