Lobeca/Michael Raasch
Anzeige

Lübeck – In der Frauenoberliga erwartet der TSV Siems die Reserve aus Henstedt-Ulzburg. Nach dem Ausscheiden aus dem Landespokal möchte Siems alles daran setzen, ihre Liga-Erfolgsserie fortzusetzen. Mit vier Zählern auf dem Konto läuft es für den Gast aus Henstedt-Ulzburg alles andere als optimal. Daher stellen sich die Siemser auf ein hitziges Spiel ein. Um 17 Uhr startet die Partie am Krummen Weg.

Kambiz Tafazoli (TSV Siems): „Nach unseren bitterem Ausscheiden im Landespokal wollen wir zuhause unsere Siegesserie in der Liga gegen die Reserve von Henstedt-Ulzburg fortsetzen. Sicherlich hingt HU bislang hinter ihren Erwartungen nach der vergangenen Saison um so bissiger werden sie gegen uns agieren. Wir freuen uns auf eine interessante Partie.“

Die weiteren Partien in der Übersicht:
Kieler MTV – SSC Hagen Ahrensburg, So., 13:15 Uhr
SV Fortuna Bösdorf – TSV Russee, 14 Uhr
TSV Klausdorf – FC Kilia Kiel
SSG Rot-Schwarz Kiel – SV Frisia 03 Risum-Lindholm, 15 Uhr
TuRa Meldorf – SV Neuenbrook/Rethwisch