Lobeca/Schlikis
Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Im Ostholstein-Derby gab es am Sonnabend keinen Sieger. Am Waldeck hieß es zwischen Eutin 08 und dem Oldenburger SV 1:1 nach 90 Minuten. Die Reservemannschaft des VfB Lübeck hingegen kam parallel beim Auftritt in Kropp zu Zählbarem, gewann dank eines Treffers in der Nachspielzeit von Vico Dombrowski mit 4:3 beim TSV. Beim Match des  SV Eichede, dem 0:2 in Kiel, zeigte sich Inter-Kicker Kastriot Alija als Spielverderber, der doppelt für die Hausherren traf.

Die Stimmen:

Eutin 08 – Oldenburger SV 1:1 (0:1)

Dennis Jaacks (Eutin 08): Gefühlt ist dass ein gewonnener Punkt, der nach den erlebten 90 Minuten wie ein kleiner Sieg ist. Wir haben uns das sicherlich aber anders vorgestellt heute, hätten gerne mehr Szenen nach vorne kreiert. Beim Gegentreffer waren wir etwas unaufmerksam. Da gab es eine Fehlerkette, die Zuordnung passte nicht. Abgefälscht trifft Klüver. Das passt ein stückweit auch in die Situation in der Saison. Positiv ist der Auftritt in der zweiten Halbzeit, in der wir schnell in Unterzahl geraten nach dem Platzverweis für Florian Ziemer. Die Mentalität, die Willensstärke, auch von den Einwechselspielern, war dann aller ehrenwert. Darauf kann man stolz sein.

Florian Albrecht (OSV): Mit dem Spiel können wir nicht zufrieden sein, konnten unsere Leistung nicht abrufen. Total ärgerlich, wir waren dem Sieg so nah. Unter dem Strich hat sich Eutin den Punkt aber auch verdient. Wir haben nicht ins Spiel gefunden, nicht so den Zugriff gehabt. Nach einer Umstellung lief es besser. Wir haben nach dem 1:0 auch versucht weiter nach vorne zu spielen. Das ist uns nicht gelungen. Eutin hat nun gedrückt, wir hingegen gebettelt. Da die Leistung nicht so gut war, müssen wir mit dem Punkt auch einmal leben.

TSV Kropp – VfB Lübeck II 3:4 (2:1)

Serkan Rinal (VfB II): Es war genauso wie erwartet, ein sehr schweres Spiel für uns. Ich bin trotz des Sieges mit meiner Mannschaft nicht ganz zufrieden. Wir haben sehr oft unsere Spiellinie, Ordnung und die Organisation verloren, sodass der starke Gegner immer wieder zu einfach vor unser Tor kam. Das wir in der Nachspielzeit noch den Siegtreffer schießen und mit drei Punkten nach Hause fahren, ist schon sehr glücklich. Kropp hätte durch ihren sehr willigen Auftritt mindestens ein Punkt verdient gehabt. Ich wünsche dem TSV trotzdem weiterhin viel Erfolg.

Inter Türkspor – SV Eichede 2:0 (1:0)

Denny Skwierczynski (SVE): Kiel hatte den Vorteil zu führen. Die waren sehr leidenschaftlich. Wir hätten auch zurückkommen können. Das wäre auch nicht unverdient gewesen. Uns fehlten aber mehr klare Möglichkeiten. Deshalb war es enntäuschend, dass wir verloren haben, müssen wir uns jetzt erst einmal sammeln.

Die bisherigen Ergebnisse des 13. Spieltags
Eutin 08 – Oldenburger SV 1:1
TSV Kropp – VfB Lübeck II 3:4
PSV Neumünster – TSV Bordesholm (abgesagt)
Inter Türkspor Kiel – SV Eichede 2:0
SC Weiche Flensburg 08 II – TSB Flensburg (abgesagt)
Eckernförder SV – SV Todesfelde (So. 15 Uhr)
SV Frisia 03 – 1. FC Phönix Lübeck
Pr. Reinfeld – Husum